19.11.2020 - 17:38 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Transportprojekt bringt Immenreuther SOS-Kinderdorf 1500 Euro

Für Dorfleiter Holger Hassel (Zweiter von links) hatten Tobias Gebhard, Michael Meier, Stephan Zimmerer, Hannes Menzl und Robert Adamietz (von links) einen Scheck mitgebracht.
von Bernhard KreuzerProfil

1500 Euro gewonnen und gleich wieder gespendet: Das haben Hannes Menzl, Stephan Zimmerer, Michael Meier, Tobias Gebhard und Robert Adamietz vom Spezialisten für medizinische Kunststoffsysteme Gerresheimer am Standort Pfreimd. Ein Projektteam hatte die fünfköpfige Gruppe beim internen Wettbewerb des weltweit führenden Partners der Pharma- und Healthcare-Industrie gebildet und den ersten Preis gewonnen. "Fahrerloses Transportprojekt" hieß ihr Thema.

Eigentlich war das Preisgeld für ein schönes Event gedacht. "Wir haben uns schnell entschieden, das Geld zu spenden", sagte das Team. In der Region sollte es bleiben und einem guten Zweck dienen. Deshalb besuchten die Mitglieder das SOS-Kinderdorf Oberpfalz in Immenreuth. Im Gepäck hatten sie einen dicken Scheck, den sie Dorfleiter Holger Hassel überreichten.

Seine riesige Freude verbarg er bei der Übergabe nicht. Schließlich kennzeichnen Ausgaben über Ausgaben den Tagesablauf im SOS-Kinderdorf, und die Spende ermöglicht, Aufwendungen über die Standardleistungen hinaus zu leisten. Bei einem Rundgang durch das SOS-Kinderdorf erfuhren die Gäste dazu mehr.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.