03.04.2019 - 15:45 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Von wegen dunkel und finster

Thema Mittelalter beim SOS-Kinderdorftag im Mai.

Die Mitarbeiter des SOS-Kinderdorfes übten schon mal das Spinnen von Garnen für den Kinderdorftag.
von Bernhard KreuzerProfil

Das Mittelalter hält Einzug in Immenreuth - für einen Tag, beim SOS-Kinderdorftag am Samstag, 25. Mai. Nicht dunkel und finster war die Epoche zwischen dem 9. und 13. Jahrhundert. Ein Einblick in das Leben dieses Zeitabschnittes wird vermittelt.

Mit dem Geschichtspark Bärnau-Tachov gestaltet das SOS-Kinderdorf diesen geschichtlich interessanten Tag. Es wird spannend. Vor einiger Zeit schulten Dr. Julia Gräf und Archäologe Wolfgang Fischer die Mitarbeiter der Einrichtung. Während sich Julia Gräf mit bunten Stoffen und Gewändern der Zeit sowie dem Spinnen von Garn beschäftigte, zeigte Wolfgang Fischer unter anderem, wie im Mittelalter Feuer gemacht wurde.

Mitmachstationen werden beim SOS-Kinderdorftag aufgebaut. Mit einem alten Vorurteil über das Mittelalter soll aufgeräumt werden. Die Kinder können sich an diesem Tag mit Spielen aus dieser Zeitepoche vergnügen. Gezeigt wird auch, wie Stoffe durch Naturfarben ihr leuchtendes Aussehen erhielten. Das Mittelalter wird dazu durch Ausstellungstücke und Mitmachstationen lebendig gemacht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.