09.09.2021 - 11:53 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Christoph Hammer und Melissa Friedrich sagen Ja

Christoph Hammer und Melissa Friedrich trauten sich in der Pfarrkirche Michldorf. Nach dem Gottesdienst gab es eine große Gratulationscour.

Glückwünsche gab es für Melissa und Christoph Hammer, die sich in der Pfarrkirche Michldorf trauten.
von Ernst FrischholzProfil

Eine private Feier 2015 war für Melissa Friedrich und Christoph Hammer der Beginn einer gemeinsamen Zeit: Gesehen und festgestellt: das passt. Die Fachangestellte in einer Weidener Augenarztpraxis und der Projektingenieur für digitale Logistik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) in Weiden entschieden sich füreinander und machten gemeinsame Pläne. Corona hielt die beiden auf ihrem gemeinsamen Lebensweg nicht auf. Die standesamtliche Trauung im August 2020 im Alten Rathaus in Weiden setzte das Paar im engen Familienkreis an und schob die kirchliche Trauung ein Jahr hinaus.

Die beiden hätten sich eigentlich gerne im Rathaus Irchenrieth trauen lassen, denn Ehemann Christoph ist der Sohn des Bürgermeisters Josef Hammer, aber da machten die Coronabestimmungen einen Strich durch die Rechnung. So im Frühjahr dieses Jahres plagte das Paar wieder leise Bedenken, ob das heuer was wird mit der kirchlichen Trauung. Sie konnte aber nun gefeiert werden. In der Pfarrkirche Sankt Ulrich in Michldorf. Pfarrer Alfons Forster zelebrierte die Trauung, Sängerin Heidi Reil umrahmte diese mit stimmungsvollen Liedern. Nach dem Verlassen des Gotteshauses empfingen die Mitglieder Feuerwehr Irchenrieth und die KLJB Michldorf/Irchenrieth das Paar. In beiden Vereinen ist der Christoph Mitglied. Danach ging es dann ab nach Tännesberg, wo das junge Paar beim Binnerschreiner mit Familie und Freunden die Hochzeit feierte.

Ungewöhnliche Heiratsanträge

Zum Abschluss geht's rund

Pirk

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.