22.01.2019 - 17:26 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Holzkerzen leuchten für Förderschule

Ludwig Arnold verkauft Kerzen aus Holz an seine Kollegen und Essen an Jäger. Von der Aktion profitiert die Förderschule im Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) in Irchenrieth.

Mit 1400 Euro überraschen Ludwig Arnold aus Hessenreuth (rechts) und der Betriebsleiter der Bayerischen Staatsforsten, Rudi Zwicknagl aus Schnaittenbach (links) sowie die Vorsitzende des OGV-Hessenreuth, Manuela Schmiegel (Zweite von links), HPZ-Schulleiterin Petra Rothmund.
von Autor GRMProfil

Jetzt kam Arnold auch als Vertreter des Obst- und Gartenbauvereins Hessenreuth mit dessen Vorsitzender Manuela Schmiegel sowie Betriebsleiter Rudi Zwickl vom Forstamt Schnaittenbach in die Förderschule im HPZ. Arnold, der im Waldbau der Bayerischen Staatsforsten arbeitet, fertigt in seiner Freizeit Kerzen aus Holz in verschiedensten Ausführungen. In der Vorweihnachtszeit verkaufte er sie an Mitarbeiter in der Zentrale der Forstverwaltung in Regensburg und bei weiteren Veranstaltungen. Das Holz dafür stammt aus dem Gebiet des Forstamtes Schnaittenbach. 800 Euro kamen bei dieser Aktion zusammen.

Bei einer mehrtägigen Treibjagd im 4000 Hektar großen Hessenreuther Wald hatte Arnold mit Unterstützung des Obst- und Gartenbauvereins unter Leitung von Vorsitzender Schmiegel die Verpflegung für die Jäger übernommen. Am Ende lagen 600 Euro in der Kasse.

Die insgesamt 1400 Euro übergaben sie an Rektorin Petra Rothmund. „Hier ist das Geld gut angelegt“, betonte Arnold bei der Übergabe. Die Schulleiterin teilte mit, dass auf Wunsch der Spender 400 Euro für Freizeitgestaltung an die Küchenabteilung weitergegeben werden, für die Ausstattung der Schule und Unterrichtsfahrten werden die übrigen 1000 Euro verwendet.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.