15.03.2019 - 14:41 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Jubiläumsbürger 1499, 1500 und 1501

Bürgermeister Josef Hammer freut sich riesig. Irchenrieth ist auf 1500 Einwohner angewachsen. Die Jubiläumsbürger bekommen im Rathaus einen besonderen Empfang.

Dr. Katrin Herfurth und ihre beiden Kinder Nathalie und Raphael gehen in die Analen der Gemeinde Irchenrieth ein. Bürgermeister Josef Hammer strahlt.
von Ernst FrischholzProfil

Dass sie einmal mit ihren beiden Kindern Nathalie und Raphael eine Schallmauer durchbrechen würde, daran hat Dr. Katrin Herfurth in ihrem Leben nie gedacht. Die Ärztin, die in der Praxis Poschenrieder in Vohenstrauß praktiziert, wohnte mit den beiden Kindern bei ihren Eltern in Bechtsrieth. Eigene vier Wände waren ihr Ziel. Sie wollte nahe an Bechtsrieth und Vohenstrauß bleiben.

Dann klinkte sich Kollege "Zufall" ein, als die Mutter einmal Nathalie zur Musikschule nach Irchenrieth brachte. Die Stunde bis zum Abholen ging sie mit Sohn Raphael spazieren und schaute sich in den Siedlungen in Irchenrieth Häuser an. Sie gingen an einer Doppelhaushälfte vor, die zum Erstbezug per Bautafel zum Verkauf stand. Zufällig war auch noch die Architektin da, sah die Interessenten und schon war der Kauf perfekt. Sie waren Irchenriether.

Nun kommt die Schallmauer. Die Ärztin und ihre beiden Kinder sind Einwohner 1499, 1500 und 1501. Wer nun der Jubiläumseinwohner ist - Raphael würde das gerne für sich verbuchen - ist der Mama egal. "Ich werte euch alle drei als 1500ste Einwohner", sagte Bürgermeister Josef Hammer beim Empfang im Rathaus .

Die Sympathie der Kinder holte sich ihr neuer Bürgermeister gleich mit Geschenkgutscheinen. Wie er gegenüber seiner Neubürgerin erklärte, hatte er vor zehn Jahren in seinem ersten Bürgermeisterjahr 1067 Einwohner. Hammer hatte Ziele und eines davon war eigentlich utopisch. Die Einwohnerzahl um 30 Prozent auf 1500 zu steigern. "Es war eine Hoffnung, und ich habe auch daran geglaubt. Irgendwo 2020 bis 2025 angesiedelt", sagt Hammer. Die größte Freude hat der kleine Raphael. Er darf weiter in seine geliebte Schule in Bechtsrieth gehen und hat zudem nun seine Kumpels aus der Schule vor Ort in Irchenrieth.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.