24.06.2018 - 12:35 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Mit Leidenschaft zum Sieg

Nicht nur in Russland rollt zurzeit der Ball bei der Weltmeisterschaft. Auch beim Bezirksturnier in Irchenrieth zeigen die Fußballer der Förderschulen spannende Spiele.

Begeistert und ausgelassen feierten die Fußballer/innen beim Bezirksturnier der Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung ihre Siege und freuten sich über Medaillen und Wanderpokal. Unsere Aufnahme zeigt in der hinteren Reihe von rechts Turnierleiter und Trainer Markus Schuller, Betreuer des HPZ-Teams und Schiedsrichter Christian Steinlein und Schiedsrichter Thomas Malzer.
von Autor GRMProfil

Zehn Mannschaften aus den Schulen mit Förderschwerpunkt geistiger Entwicklung aus Amberg, Neumarkt, Mitterteich und Regensburg nahmen an dem Wettbewerb auf dem Sportplatz im HPZ teil. Die Teams mit vielen jungen Spielern traten in drei Gruppen an und kämpften in ihren jeweils zehnminütigen Spiele mit großer Leidenschaft und Freude um Sieg sowie Tore. Viele Zuschauer aus der Förderschule und der Förderstätte feuerten die Akteure an.

Hervorragende äußere Bedingungen mit schönem Wetter und ein bestens gepflegter Rasenplatz waren ideale Voraussetzungen für alle Beteiligten für einen gelungenen Sporttag, den Turnierleiter Markus Schuller reibungslos organisiert hatte. Die Regierung der Oberpfalz unterstützte dieses Turnier und Regierungsfachberater Walter Ehrhardt war in Irchenrieth mit anwesend.

In der Gruppe A siegte Amberg I vor Neumarkt I, Regensburg I und Irchenrieth I. Als Sieger der A-Gruppe darf die Rupert-Egenberger-Schule Amberg am Nordbayern-Finale teilnehmen und kann sich dort für die bayerische Meisterschaft qualifizieren. In der Gruppe B errang Irchenrieth II den Sieg, wobei die Spieler Andre Pusch und Markus Völkl durch hervorragende Leistung auffielen. Es folgten Regensburg II und Neumarkt II.

In der Gruppe C siegte das Team aus Mitterteich vor Amberg II und Neumarkt III. Jeder Turnierteilnehmer erhielt eine Medaille, die Gruppensieger des Bezirksturniers durften zudem den Wanderpokal mitnehmen.

Weiter traten 20 Fußballer der HPZ-Schülermannschaft und 11 Kicker der DJK Letzau in 4 gemischten Teams zu einem Freundschaftsturnier an. Dabei gab es von Anfang an keine Berührungsängste und in den fairen Spielen wurde unter der souveränen Leitung der umsichtigen Schiedsrichter Thomas Malzer und Christian Steinlein mit großem Einsatz gespielt. So gab es bei der Siegerehrung keine Platzierungen, alle waren Sieger dieses Turniers.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp