11.02.2019 - 10:56 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Schüler aus HPZ und Pirker Mittelschule üben gemeinsam

Erlebnisreiche Schulstunden brachte der gemeinsame Aktionstag von Schülern der Förderschule im Heilpädagogischen Zentrum Irchenrieth und der Mittelschule Pirk, zu dem Konrektor Markus Göhler alle Beteiligten begrüßte.

Mit vollem Einsatz kämpfen die kombinierten Teams der Förderschule im HPZ Irchenrieth und der Mittelschule Pirk beim Hockeyturnier.
von Autor GRMProfil
Die Musikgruppe der Schüler der Förderschule im HPZ Irchenrieth und der Mittelschule Pirk begeistern mit ihren gemeinsam eingeübten Auftritten.

Nicht Rechnen, Lesen oder Schreiben standen an diesem Vormittag auf dem Stundenplan, sondern Sport und Musik. Die je 20 Musiker aus beiden Schulen nutzten die Zeit zunächst, unter Leitung der Lehrkräfte Kerstin Kiener, Manfred Kutschker und Irene Kausler gemeinsam für den Auftritt zu Proben.

Für die 54 Sportler stand ein Hockeyturnier auf dem Programm. Ein Spieler aus dem HPZ und drei Mittelschüler bildeten dabei jeweils ein Team. Die Lehrer Markus Schuller und Matthias Werner hatten bestens organisiert und so stand spannenden und begeisternden Spielen nichts im Wege. Sogar auf eine Pause verzichteten die Schüler, Essen und Trinken gab es nur zwischen den Spielen, die jeweils acht Minuten dauerten. Nach Abschluss durften sich alle Mannschaften über Preise freuen.

Dann hatten die Musiker ihren großen Auftritt. Dabei zeigten sie, was sie gemeinsam eingeübt hatten. Für ihre Darbietungen spendeten die Zuhörer verdienten Applaus. Die Pirker Rektorin Claudia Piehler dankte allen Beteiligten für den gelungenen Aktionstag, der einmal mehr das gute Miteinander insbesondere aller beteiligten Schüler untereinander, aber auch zwischen beiden Schulen zeigte.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.