11.10.2018 - 10:28 Uhr
Kainsricht bei GebenbachOberpfalz

Einfach mal den Herbst genießen

Wenn das kein perfekter Herbsttag ist: Draußen viel Spaß haben und dann ganz entspannt die Nase in die Sonne recken - da haben die Räuberwald-Kinder aus Kainsricht wirklich alles richtig gemacht.

Genau so wie die Kainsrichter Räuberwald-Kinder muss man das machen an einem wunderbaren Herbsttag: Nochmal rausgehen, genießen und dabei ganz entspannt die Nase in die Sonne recken.
von Heike Unger Kontakt Profil

Der Besitzer eines großen Kürbisfelds in der Nähe von Litzlohe (Landkreis Neumarkt) hatte die Vorschulkinder vom BRK-Waldkindergarten Räuberwald eingeladen, sich auf seinem Grund ihre eigenen Kürbisse auszusuchen. Die Familie Grasser aus Amerika sät auf einer Fläche von eineinhalb Hektar jedes Jahr ein ganzes Kürbisfeld an.

Die Kinder lernen von Lisa Grasser, wie die Samen im Frühjahr gepflanzt, das Feld während des Sommers gejätet und schließlich wie die Kürbisse im Herbst von vielen Familien geerntet werden. Die Grassers erledigen fast alle nötigen Arbeiten mit der Hand, ohne Maschinen. Die Familie besitzt nur einen kleinen Traktor, mit dem sie das Wasserfass zum Gießen der Kürbisse transportiert.

Die Kinder liefen begeistert über das ganze Feld - und natürlich fand jeder "den schönsten Kürbis". Dieser wird für die Herbstbastelstunde im Wald benötigt: Im Kindergarten darf jeder ein lustiges Gesicht in sein Exemplar schnitzen. Dann wird der Wald mit den gespenstischen Fratzen geschmückt. Das dürfte ein besonderer Anblick sein.

Fast noch schöner ist aber ein Bild, das nach der Kürbis-Suche entstanden ist: Die Kleinen ruhten sich in den Schubkarren aus, die auf dem Feld für die Ernte bereitstanden und genossen die Herbstsonne, die hinter dem dicken Nebel hervor kam. Und eines wissen sie jetzt ganz sicher: Kürbisse wachsen nicht auf Bäumen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp