Volksmusikfreunde feiern beim Kaltenbrunner Musikantenstammtisch

Prächtige Stimmung, prächtige Stimmen. Beides garantierte der Musikantenstammtisch in Kaltenbrunn um Organisator Alfons Fehlner (links)
von Redaktion ONETZProfil

Man merkte es den Besuchern des Musikantenstammtischs beim „Wolfn-Michl“ in Kaltenbrunn an: Die volksmusiklose Zeit für die Fans der bayrischen Traditionsmusik ist endlich zu Ende. Alfons Fehlner hatte es zum 13. Mal geschafft, diesmal sogar 18 Hobby- und Freizeitmusiker für die Gestaltung des Abends zu gewinnen.

Schon der Auftaktgruß, vorgetragen mit Akkordeon und Klarinette, nahm die Zuhörer mit auf eine Reise durch alle Stilrichtungen der Volksmusik. Die durchwegs professionellen Darbietungen zeigte die große Erfahrung der Musikanten und die große Liebe zu Brauchtum und Volksmusik.

Die Besucher fühlten sich an die einschmeichelnd-rauchige Stimme der großen Sängerin Lolita erinnert, als eine der Sängerinnen anstimmte „Wo der Wildbach rauscht“. Sonja von Kressenstein, die das erste Mal in Kaltenbrunn dabei war, gab mit ihren eindrucksvoll gesungenen Liedern einen Vorgeschmack auf hoffentlich weitere Auftritte in Kaltenbrunn. Ob nun ein Saxofon Herzschmerz mit dem Stück „Immer wird ich treu dir sein“ hervorrief oder ob es hieß „You are my Sunshine“, die Begeisterung der Zuhörer war in jeder Minute bei jedem Musikstück offensichtlich. Nächster Termin ist der erste Freitag im April.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.