22.04.2019 - 12:43 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Erst die Nummern vier und fünf

Vorsitzender Wolfgang Raps nutzte die Jahreshauptversammlung der Kastler Sportschützen, um 17 langjährige Mitglieder für ihre Treue zu ehren. Die "Rekordhalter" bringen es auf mittlerweile 60 Jahre.

Vorsitzender Wolfgang Raps (Zweiter von rechts) zeichnet 17 Personen für insgesamt 595 Jahre Vereinszugehörigkeit aus.
von C. & W. RupprechtProfil

Die Ehrennadel der Kastler Sportschützen erhielten Herbert Huber, Daniel Kastner und Tamara Brunner, die sich vor 10 Jahren haben aufnehmen lassen. Siegried Ströher, Anja Biersack und Martina Deubzer halten dem Verein seit 25 Jahren die Treue. Sie nahmen das Ehrenabzeichen des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) in Silber sowie die Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes (DSB), ebenfalls in Silber, entgegen.

Seit 40 Jahren gehören Michael Raps, Rudi Stahl, Gerlinde Kneidl, Arno Stahl Reinhold Raps, Christian Lauterbach Maria Wopperer und Hedwig Raps den Hubertusschützen an. Dafür gab es des OSB-Ehrenabzeichen in Gold sowie die DSB-Ehrennadel in Gold.

Die gleichen Auszeichnungen waren für Johann Wopperer bestimmt, der auf ein halbes Jahrhundert zurückblickt. In dieser Zeit war er zwölf Jahre stellvertretender Kassenprüfer und half 1988 auch tatkräftig beim Ausbau des Schützenhauses.

Im Jahre 1959, zu einer Zeit, in der viele der Mitglieder noch gar nicht geboren waren, traten Oswald Schraml und Max Heining den Schützen bei. Diese Ehrung sei etwas ganz Besonderes, betonte Vorsitzender Wolfgang Raps, denn diese sei bisher erst drei Personen zuteil geworden. Beide erhielten für 60-jährige Mitgliedschaft das OSB-Ehrenabzeichen in Gold sowie die DSB-Ehrennadel in Gold.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.