08.05.2022 - 10:23 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Frauenbund Kastl spendet für Menschen aus der Ukraine und für das Ahrtal

Andrea Zeitler, Vorsitzende des Frauenbundes Kastl (von links), übergab Bernhard Philipp vom BRK-Kreisverband eine Spende von 500 Euro für Flüchtlinge aus der Ukraine. Holger Pühl erhielt von Rita Haas den gleichen Betrag für die Hilfe im Ahrtal.
von C. & W. RupprechtProfil

Der katholische Frauenbund Kastl spendete wieder den gesamten Erlös aus dem Osterlämmerverkauf für den guten Zweck. Jeweils 500 Euro wurden an Holger Pühl für die Hilfe im Ahrtal gegeben und auch an Bernhard Philipp vom BRK-Kreisverband für die Flüchtlinge aus der Ukraine im Landkreis Tirschenreuth.

Bei beiden Projekten sind Menschen in Not. „Bitte vergesst das Ahrtal nicht!“, flehte Holger Pühl, der von Kemnath aus Hilfe für die Menschen der Flutkatastrophe organisiert. Er berichtete, dass im Flutgebiet weder die Infrastruktur, noch die Firmengebäude, aber auch die privaten Häuser noch nicht fertig sind. „Meistens sind die Bauten erst noch am trocknen, höchstens der Putz an der Wand. Der Estrich fehlt, an ein Benützen der Gebäude ist noch nicht zu denken.“ Nun soll auch noch der offizielle Helferstab abgebaut werden, obwohl diese offiziellen Organisationsstellen noch dringend gebraucht werden. Nur mit Hilfe können die freiwilligen Helfer organisiert und auch verpflegt werden. Es gibt weder Metzger, Bäcker, noch Supermarkt vor Ort. „Diese Geschäfte müssen ja ebenfalls erst wieder aufgebaut werden“, erläutert Holger Pühl. Auch die Menschen im Ahrtal brauchen weiterhin Hilfe, damit sie wenigstens im nächsten Winter einen eigenen Rückzugsort haben.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.