01.03.2020 - 10:56 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Frühstück und Vortrag beim KDFB Kastl

Bei einem ausführlichen Frühstück lauschten rund 70 Damen aus Kastl und Umgebung der Physiotherapeutin Martina Bächer aus Mitterteich. Sie referierte zum Thema gesunde Füße.

Zahlreiche Frauen waren der Einladung zum traditionellen Frauenfrühstück gefolgt.
von C. & W. RupprechtProfil

Bei einem ausführlichen Frühstück lauschten rund 70 Damen aus Kastl und Umgebung der Physiotherapeutin Martina Bächer aus Mitterteich. Organisiert hatte das Frauenfrühstück samt Vortrag der Katholische Frauenbundes Kastl. Bevor das Schlemmen begann, machte Vorsitzende Andrea Zeitler auf eine Unterschriftenaktion aufmerksam, die im Zusammenhang mit dem Weltgebetstag der Frauen im März steht. In diesem Jahr steht Simbabwe im Mittelpunkt des Weltgebetstages. Dort sind besonders viele Menschen von HIV betroffen. Das Land sei praktisch zahlungsunfähig und könne keine adäquate Gesundheitsversorgung für seine Bevölkerung anbieten, erläuterte Zeitler.

Simbabwe Schulden erlassen

Mit der Unterschriftenaktion werde die deutsche Bundesregierung aufgefordert, dem Gastland Simbabwe einen Schuldenerlass anzubieten. "Das deutsche Haushaltsgesetz sieht vor, dass bis 150 Millionen Schulden erlassen werden können", heißt es im Schreiben zum Weltgebetstag. Die Listen liegen auch am Weltgebetstag der Frauen in der Kirche aus, informierte die Vorsitzende.

Die Frauen genossen das Frühstück mit einer reichen Auswahl an Wurst, Käse, Fisch, Obstsalat und süßen Aufstrichen sowie verschiedenen Brotsorten, Semmeln und Hörnchen und die schönen Gespräche mit den Sitznachbarinnen.

Füße tragen durchs Leben

Physiotherapeutin Martina Bächer aus Mitterteich referierte anschließend zum Thema "Mit beiden Beinen fest im Leben - Da steh ich drauf!" Sie hob die Wichtigkeit hervor, dass es den Füßen gut gehen soll, denn schließlich tragen sie den Körper überall hin. Sie erklärte erst den Aufbau des Fußes mit allen Sehnen, Bändern, Muskeln und Knochen. Um die Funktionsfähigkeit des gesunden Fußes zu erhalten, sollte man weniger auf Schuhen mit hohen Absätzen laufen. Günstig sei es, die Absatzhöhe zu variieren und auch viel barfuß zu laufen, wusste Martina Bächer.

Sei das Fußgewölbe bereits abgesunken, könnten Übungen mit einem Tennisball helfen, dieses wiederaufzubauen. Ebenso zeigte die Referentin Übungen zur Kräftigung des Halte-Apparates am Fuß zur Vorbeugung von Veränderungen. Sie wies auch darauf hin, wie eine O-Stellung oder eine X-Stellung der Beine sich auf die Füße auswirken kann. "Man sollte niemals lange ruhig auf den Füßen stehen, sondern im Stehen locker und in Bewegung bleiben", informierte Bächer. Dies wirke sich günstig auf die Füße und die Knie aus. Die Frauen waren begeistert vom Vortrag mit den vielen Tipps und dankten mit kräftigem Applaus.

Zahlreiche Frauen waren der Einladung zum traditionellen Frauenfrühstück gefolgt.
Physiotherapeutin Martina Bächer aus Mitterteich informierte über die Gesunderhaltung der Füße, die ein Leben lang festen Stand geben sollen.
Andrea Zeitler, Vorsitzende des Frauenbundes, informierte die Anwesenden über die aktuelle Unterschriftenaktion aus Anlass des Weltgebetstages der Frauen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.