21.05.2019 - 14:01 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Hexen im Katholischen Pfarrheim Kastl gesichtet

In Kastl gibt es immer wieder tolle Aktionen für Kinder. Dieses Mal traf die Kultur sich mit Literatur und Musik.

Heike Karin Teubl und Magdalena Weigert begeisterten die kleinen und großen Zuhörer mit einer musikalischen Reise durch die Abenteuer der kleinen Hexe.
von C. & W. RupprechtProfil

Gemeinsam hatten die Katholisch-Öffentliche Bücherei Kastl und der Kulturtreff Kastl zur musikalischen Vorstellung des Kinderbuchklassikers "Die Kleine Hexe" von Otfried Preußler eingeladen. Der Pfarrsaal war voll besetzt.

Die Künstlerinnen Heike Karin Teubl und Magdalena Weigert begeisterten Groß und Klein mit Instrumentalspiel, Gesang, Texten, Verkleidungen und besonderem künstlerischen Ausdruck. Mit Instrumenten zogen sie die Zuschauer in ihren Bann. Neben Gitarre, Querflöte und Blockflöte kamen auch Donnerrohr und Finger-Zimbeln zum Einsatz. Die Darstellerinnen wechselten die Accessoires zur jeweiligen Geschichte und passten dementsprechend ihre Stimmen an.

Neben den bekanntesten Erlebnissen der kleinen Hexe durften die Ideen von deren bestem Freund, dem Raben Abraxas, nicht fehlen. Zur Auflockerung gab es eine "Schüttelpause": Arme, Beine, Augen, Ohren und Nase wurden gelockert. Umso besser konnten die Kinder wieder zuhören und mitmachen. Beim Gute-Nacht-Lied für die kleine Hexe und ihren Raben stimmten die Mütter ein. Zum Abschied gab es von den Künstlerinnen für jeden Zuschauer bunte Papierblumen, die in einer Geschichte eine Rolle gespielt hatte. Bücherei- und Kulturtreff-Team versorgten die Gäste mit Kuchen, Popcorn und Getränken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.