15.05.2020 - 11:25 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Lektürenachschub in Kastl

Das Team der katholisch-öffentlichen Bücherei Kastl freut sich, seine Leser wieder ab diesem Samstag in den Räumen im Erdgeschoss des Rathauses empfangen zu dürfen. Die Zeit der Abstinenz ist vorbei.

Die Bücherei in Kastl öffnet wieder ihre Räume. Leiterin Margit Braunreuther zeigt Bürgermeister Johann Walter das Regal, das die kontaktlose Medienrückgabe gewährleistet.
von C. & W. RupprechtProfil

Dafür haben die Verantwortlichen auch einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen. So zeigt eine Ampel im Schaufenster an, ob noch genügend Platz für weitere Kunden vorhanden ist. Neben einem Spuckschutz am Schreibtisch und kontaktloser Rückgabe ist auch eine Desinfektion der Bücher geplant. Außerdem weist Leiterin Margit Braunreuther auf die Maskenpflicht und Abstandsregeln hin.

Sie bittet die Besucher außerdem, die Bücherei aktuell noch nicht als Treffpunkt zu nutzen, sondern vorerst möglichst einzeln zu kommen. Die Bezahlung sollte am besten auch über das Spendenkörbchen oder die beliebten Viellesergutscheine erfolgen. Eine Ausleihe ohne direkten Kontakt ist aufgrund des Nummern-Systems auch problemlos möglich.

"Wir möchten die Kunden bitten, Verständnis dafür zu haben, dass sie unter Umständen auch für einen Moment vor der Tür warten müssen", entschuldigt sich die Büchereileiterin vorab für etwaige Unannehmlichkeiten. Das Angebot ist in der Zwischenzeit aktualisiert worden. Viel neue und aktuelle Lektüre steht zur Ausleihe bereit. Bereits vor der Schließung wurden ältere Medien aussortiert, die nun im Eingangsbereich kostenlos mitgenommen werden können. Spenden sind natürlich auch hier willkommen.

Auch der Aspekt Umweltschutz kommt ebenfalls nicht zu kurz. Bereits vor Corona hat das Team beschlossen, dort, wo es möglich ist, auf die Einbandfolie zu verzichten. "Da unsere Kunden gewohnt sind, mit den Büchern pfleglich umzugehen, können wir das durchaus wagen", erklärt Braunreuther. "Auch das Abwischen mit leichtem Desinfektionsmittel halten unsere Bücher aus. Empfindlichere Exemplare werden nach wie vor eingebunden." Sobald wieder Veranstaltungen abgehalten werden dürften, werde darüber in der üblichen Art und Weise informiert.

Zur Wiedereröffnung hat die Bücherei auch ein modernisiertes und ans Gemeindelogo angepasstes Logo erhalten. Es ist ebenfalls in Rot und Blau gehalten. "Das Blau kommt ursprünglich vom Leuchtenberger Landgrafen", informierte Bürgermeister Hans Walter. "Die Welle im Logo ist das Sinnbild für die Haidenaab und hier in der Bücherei für den Lesefluss."

Er war zugegen, als der Empfangsraum der Bücherei mit den Hygienevorrichtungen ergänzt wurde. Walter freut sich, dass die Bücherei wieder öffnet. "So haben die Kinder und Jugendlichen wieder die Möglichkeit einer sinnvollen Beschäftigung, und es gibt eine Ablenkung für alle Lesebegeisterte." Er dankte dem Büchereiteam, dass es auch in Zeiten der Corona-Pandemie für die Leser da sein wolle. Die Gemeinde werde immer ein offenes Ohr für die Belange der Bücherei haben.

Hintergrund:

Öffnungszeiten an den nächsten Tagen

Der erste Öffnungstag ist Samstag, 16. Mai. Hier steht eine Mitarbeiterin des Teams von 13 bis 17 Uhr für Rückgaben und Entleihungen bereit. Danach geht es mit folgenden verlängerten Öffnungszeiten weiter: Dienstag und Freitag, 19. und 22. Mai, jeweils von 15.30 bis 18 Uhr; Sonntag, 24. Mai, von 10 bis 12 Uhr. Ab Dienstag, 26. Mai, ist das Team dann voraussichtlich wieder zu den gewohnten Zeiten in der Bücherei im Einsatz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.