10.06.2019 - 13:10 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Sonne, Wind und geflügelte Wesen

Die Autorenlesung der Bücherei in Kastl wurde zu einem Träumen von Urlaub in Spanien und besonderen Pferden.

Mit Stimme, Gestik und ihrer Ausstrahlung zog Eve Grass die Zuhörer in den Bann der Geschichte.
von C. & W. RupprechtProfil

Eve Grass las aus ihrem Buch "Das Pegasosgen", dem ersten Band einer Trilogie. Die Nürnbergerin erzählte, wie sie zum Schreiben gekommen war.

Während ihres Berufslebens als Industriekauffrau hatte sie ihren Traum vom Schreiben nie verwirklichen können. Pferde spielten immer eine Rolle in ihrem Leben, schließlich war sie sogar Europameisterin im Westernreiten. Mit 60 Jahren war es dann soweit: Sie konnte ihr Buch 2018 auf der Leipziger Buchmesse vorstellen. Natürlich spielen darin Pferde eine Rolle, aber auch die zweite Leidenschaft der Autorin, die Faszination des Fliegens.

Nach Kastl hatte sie ihren Lebensgefährten mitgebracht, der die Lesung immer wieder mit passender Musik untermalte. Der angekündigte Livegesang musste leider ausfallen, die Sängerin war verhindert.

Doch Eve Grass machte das mit ihrer Erzählstimme längst wieder wett. Sie hatte am Anfang einige Fotos vorgestellt, die die Orte der Handlung und Landschaften in Spanien zeigten. So fiel es nicht schwer, sich in die Handlung hineinziehen zu lassen und die Umgebung zu vergessen. Besonders nett war, dass Eve Grass reelle Orte zur Handlung ausgesucht hat, sowohl in Spanien als auch in ihrer fränkischen Heimat.

Die Schriftstellerin lieh den verschiedenen tragenden Personen der Handlung ihre Stimme. So erhielt die geheimnisvolle blinde Greisin Maria eine eher helle Stimme, die Pferdenärrin Rike eine andere. Natürlich war Josés Stimme dunkel, ebenso die von Rikes Mann Hannes, einem Piloten und passionierten Flieger.

Rike und Hannes, beide schon über 50 und ehemals aus Nürnberg, waren nach Spanien ausgewandert. Sie hatten sich dort eine Finka gekauft. Das eigentliche Abenteuer entwickelte sich aber erst nach dem Kennenlernen von Maria und José. Die beiden hüteten nämlich ein Jahrtausende altes Geheimnis.

Natürlich verriet Eve Grass nicht, wie das Buch endet. Doch die Gäste der Lesung, ausnahmslos Frauen, waren begeistert und nützten die Zeit danach noch zum Gespräch mit der Autorin.

Das Buch ist spannend geschrieben, das Fach- und Detailwissen der Autorin in Bezug auf die Pferde ist spürbar. So ist es ihr gelungen, die Gefühle und Stimmungen nicht nur bei den Menschen, sondern auch bei den Tieren sehr gut zu beschreiben.

Wer nun neugierig auf das Buch geworden ist, kann beruhigt sein: Das Buch in der Bücherei ausleihbar. Band zwei erscheint im Sommer 2019, das letzte Buch der Trilogie ist auch schon fertig und wird im Frühjahr 2020 vom "Verlag der Schatten" auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt.

Büchereileiterin Margit Braunreuther bedankte sich noch mit einem kleinen Geschenk bei der Autorin für die mitreißende Lesung. Eve Grass sicherte zu, dass sie gerne noch einmal wiederkommt um die Folgebände vorzustellen.

Eve Grass stellte ihren ersten Roman vor: Das Pegasosgen.
Die Autorin hatte einige Buchvorschläge im Gepäck, die ebenfalls im Genre der Fantasie anzusiedeln sind, aber Bezug zur Gegend haben.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.