18.09.2020 - 16:38 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Teurer und leistungsfähiger

Gemeinde Kastl investiert gut 43.000 Euro in neuen Großflächenmäher

CSU-Sprecher Arno Stahl sprach sich für das teurere Rasenmähermodell aus.
von Holger Stiegler (STG)Profil

Einen neuen Großflächenmäher schafft sich die Gemeinde Kastl an: Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung mit ganz großer Mehrheit beschlossen, in den Mäher FD 2200 TS insgesamt 43.384 Euro zu investieren.

Letztlich hatte das Gremium die Auswahl zwischen den zwei Modellen FD 2200 und FD 2200 TS: Die erste Variante hätte jenem Mäher entsprochen, der auch bisher im Einsatz war. Die Kosten hätten sich auf 37.236 Euro belaufen. Die Mehrkosten für das Modell, das schließlich den Zuschlag erhielt, resultieren unter anderem aus einer besseren Leistungsfähigkeit und einer schnelleren Mähgeschwindigkeit. Eine Zusage gibt es auch vom TSV 1960 Kastl, sich mit 3700 Euro an der Anschaffung zu beteiligen. Auch der Schützenverein Einigkeit Hubertus Kastl steuert 1500 Euro bei. Beide Vereine nutzen das Gerät auch, um ihre Flächen zu mähen. Wie in der Vergangenheit auch wird die Stadt Kemnath den Großflächenmäher im Umfang von etwa 100 Stunden im Jahr nutzen und dafür Nutzungsgebühr bezahlen.

Die finanzielle Voraussetzung für den kauf legte der Gemeinderat in der Juli-Sitzung

Kastl bei Kemnath

CSU-Sprecher Arno Stahl betonte die vielen Vorteile des avisierten Modells, die auch die Mehrkosten im Vergleich zum günstigeren Modell rechtfertigen würden. „Es ist sinnvoll, das bessere Gerät zu kaufen“, so Stahl. FW-Sprecher Gerhard Dobmeier führte aus, dass es in seiner Fraktion eine uneinheitliche Stimmungslage gebe. Er persönlich plädierte dazu, beim bewährten Modell zu bleiben. Die Abstimmung brachte dann bei Gegenstimmen von Dobmeier und Dominik Kugler ein 10:2-Votum für das teurere und leistungsfähigere Modell.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.