31.01.2021 - 11:04 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Wetterkapriolen sorgen für Hochwasser bei Kastl

Regen und Schneeschmelze führten zu Hochwasser in der Haidenaab. In Mühlhof, Unterbruck und Trabitz bei Kastl bei Kemnath wurden Straßen und Felder überschwemmt.

von C. & W. RupprechtProfil

Das Tauwetter in den vergangen Tagen führte zu starken Pegelzuwächsen bei der Haidenaab. Die Messstelle des Wasserwirtschaftsamts Weiden in Unterbruck wies am vergangenen Mittwoch noch einen Pegelstand von 137 Zentimeter aus. Am Freitagnachmittag war der Stand auf rund zwei Meter angewachsen und am Samstagmorgen um 3 Uhr zeigte der Pegel des Flusses schließlich 253 Zentimeter an. Dies führte dazu, dass in Mühlhof, Unterbruck und Trabitz die Haidenaab über die Ufer trat und die Straße von Mühlhof nach Weha sowie viele Felder in Unterbruck und auch Trabitz überschwemmte.

Einige unerschrockene Autofahrer trauten sich dennoch die Straße von Mühlhof nach Weha durch die überschwemmten Bereiche zu befahren. Am Wehr bei Mühlhof konnte man besonders gut erkennen welche Wassermassen zur Zeit in der Haidenaab fließen. Die Schwäne bei Trabitz wiederum ließen sich vom Schmuddelwetter nicht beeindrucken und zogen auf den überschwemmten Feldern auf der Nahrungssuche unbeirrt ihre Bahnen.

Aktuelle Hochwasser-Meldungen aus der nördlichen Oberpfalz

Oberpfalz

Auch im Landkreis Amberg-Sulzbach sind die Pegel am Wochenende gestiegen

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.