20.03.2019 - 14:09 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Zwei mal zwei Danke

Ehrenkreisvorsitzender Hans Bäte kam extra nach Kastl, um zwei verdiente langjährige Kameraden zu ehren. Gleiches tat Jürgen Schreyer für die Volksbundarbeit.

von C. & W. RupprechtProfil

Die Jahreshauptversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft nutzte Hans Bäte, um mit Gemeinderat Hans Walter, der den erkrankten Bürgermeister Josef Etterer vertrat, den Auszeichnungen einen geeigneten Rahmen zu geben. Vor 25 Jahren trat Ludwig Walter der Kameradschaft bei. Bereits 1969 hatte Hans Schreyer seinen Beitritt erklärt.

In Anerkennung der Verdienste um das Werk der Kriegsgräberfürsorge, das der Völkerverständigung und der Förderung des Friedens dient, erhielt Wolfgang Raps für seine zehnjährige Arbeit die silberne Verdienstspange des Landesverbandes Bayern. Für seine 30-jährige Arbeit nahm Max Heining von Jürgen Schreyer sogar die goldene Verdienstspange entgegen.

Hans Walter und Ehrenkreisvorsitzender Bäte lobten den vorbildlichen Einsatz und die großartigen Ergebnisse, die die KSK seit Jahren bei der Sammlung für den Bund der Kriegsgräber einfährt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.