21.05.2021 - 14:38 Uhr
Kemnath am BuchbergOberpfalz

SV Kemnath schickt eigene Mannschaft ins Rennen

Die Jugendarbeit macht sich bezahlt: Fußball-Kreisklassist SV Kemnath am Buchberg muss nicht länger eine Spielgemeinschaft bilden. Zur neuen Saison kommt zudem ein neuer Spielertrainer.

Tobias Graßler ist neuer Spielertrainer beim SV Kemnath.
von Adele SchützProfil

Nach drei Jahren in einer Spielgemeinschaft, zuletzt mit dem SV Freudenberg II, wird Fußball-Kreisklassist SV Kemnath/Buchberg in der neuen Saison wieder mit einer eigenen Mannschaft an den Start gehen. Wie SVK-Abteilungsleiter Otto Bernklau erläuterte, wolle Freudenberg in der Saison 2021/22 mit dem Nachbarverein SSV Paulsdorf II eine Spielgemeinschaft anmelden. Zudem würde sich beim SV Kemnath die gute Jugendarbeit unter Federführung von Alexander Grill und Johannes Pilarski auszahlen: Sechs Spieler wechseln aus der Jugend in den Herrenbereich, weitere drei wurden reaktiviert, so dass der Kader zahlenmäßig gut aufgestellt sei. Trainiert wird die Mannschaft von Tobias Graßler. Der neue Spielertrainer kommt vom FV Vilseck, hat den B-Schein und wird Nachfolger von Manuel Rom. Graßler machte in der vergangenen Bezirksliga-Saison 21 Spiele und erzielte dabei als Mittelfeldspieler 5 Tore. Nebenbei trainierte er zuletzt noch den FV Vilseck II in der Kreisklasse. Von seinem bisherigen Verein bringt er Torwart Fabian Negüzel mit. Als Saisonziel ist der Klassenerhalt ausgegeben.

Die Aufsteiger und Absteiger der abgebrochenen Saison in der Übersicht

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.