14.10.2019 - 17:34 Uhr
KemnathOberpfalz

100-fach Freude an Bewegung

Über 100 Teilnehmer machten beim landkreisweiten Miteinandersporttag in Kemnath mit. Nach zwei Mal in Mitterteich war dies die dritte Aktion dieser Art.

„Gemeinsam einige Sportarten ausprobieren“ war das Motto des dritten Miteinandersporttages in Kemnath.
von Josef ZaglmannProfil

Christina Ponader, die Leitern des Netzwerks Inklusion im Landkreis Tirschenreuth, war am Samstag zufrieden. "Die Veranstaltung wurde gut angenommen", freute sich die Sozialpädagogin. "Das Ziel, ganz ungezwungen miteinander Sport zu betreiben, ohne zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen zu unterscheiden, wurde erreicht." Jeder konnte neue Stärken entdecken und sich ausprobieren.

Auf dem Platz des VSV Kemnath probierten einige das Bocciaspielen aus.

Viele Vereine aus dem Landkreis hatten sich beteiligt. Das Netzwerk Inklusion Landkreis Tirschenreuth, der Behinderten- und Vitalsportverein Oberpfalz, Kreisverband Tirschenreuth des Bayerischen Landessportverbandes, TuS Mitterteich, Vitalsportverein Kemnath (VSV), die Selbsthilfegruppe (SHG) Behinderte-Nichtbehinderte und die KJF Stiftlandwerkstätten Mitterteich haben sich zusammengetan, um einen Sporttag für Groß und Klein anzubieten.

Beim Rollstuhlbasketball spielten auch die Ehrengäste Werner Nickl, Roland Grillmeier (von links) und stellvertretender Landrat Alfred Scheidler (Zweiter von rechts) mit.

Ab 10 Uhr gab es stündlich wechselnd verschiedene Sportarten zum Ausprobieren. Dabei sollte auch die Freude an der Bewegung, am gemeinsamen Miteinander und am sportlichen Wettkampf nicht zu kurz kommen. Immer wieder waren Teilnehmer zu sehen, die sich gegenseitig unterstützten. "Da war für jeden etwas dabei", betonte Christina Ponader: SHG Behinderte-Nichtbehinderte mit Rollstuhlbasketball und Asphaltstockschießen, Tanzen mit der Gruppe Temptation des TB Jahn aus Wiesau und den OBA Dancers Fichtelgebirge, BSV Oberpfalz mit Lichtgewehr schießen und Wurfsäckchen, Fußball mit der Fußballgruppe der Werkstatt für behinderte Menschen Mitterteich, Boccia und Petanque mit dem VSV Kemnath.

Nichts passieren konnte beim Lichtschießen in der Mehrzweckhalle.

"Die angebotenen Sportarten sind für jeden geeignet", betonte Dieter Niewolik vom VSV Kemnath im Verlauf des Sporttages immer wieder. Man könne sehr gut Geschicklichkeit, Konzentration und Teamgeist zeigen und unkompliziert auch einmal ungewöhnliche Sportarten ausprobieren.

Diese Sportveranstaltung wurde vom Bundesprogramm "Demokratie leben" gefördert. Deshalb entstanden den Teilnehmern keine Kosten. Für Verpflegung und Erste Hilfe war bestens gesorgt. Auch Bezirkssportwart Josef Pohl und Bezirksarzt Dr. Gerhard Zahner waren dabei. Stellvertretender Landrat Alfred Scheidler sowie Bürgermeister Werner Nickl (Kemnath) und Roland Grillmeier (Mitterteich) sprachen nicht nur Grußworte, sondern machten selber eifrig beim Rollstuhlbasketball mit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.