22.08.2018 - 15:02 Uhr
KemnathOberpfalz

Fetzige Stimmung mit bunter Mischung

Eine bunte Mischung aus jung und alt beteiligt sich an der Ausflugsfahrt der Kemnather JU zum Gäubodenfest. Die Feierstimmung war bestens, denn es spielte eine Oberpfälzer Band. Weitere Aktionen für Jugend und Vereine sind geplant.

Der komplette Reisebus, den die Junge Union Kemnath zur Fahrt zum Gäubodenvolksfest organisierte, ist gefüllt.
von Michael DenzProfil

Die Junge-Union Kemnath veranstaltete vergangenen Samstag eine Ausflugsfahrt mit dem Reisebus zum Straubinger Gäubodenvolksfest. Daran beteiligten sich über 50 ältere und jüngere Mitfahrer. Insgesamt vier Busse der JU-Gruppen aus dem Landkreis Tirschenreuth war an diesem Tag nach Straubing unterwegs. Viele der Mitfahrer interessierte auch die Ostbayernschau, auf der rund 700 Aussteller landwirtschaftliche Maschinen sowie unzählige Geräte und Gegenstände für Haushalt, Hof und Garten präsentieren. Auch an den vielen Fahrgeschäfte vergnügten sich einige der Ausflügler. Mit annähernd 1,5 Millionen Besuchern jährlich, sowie der Vielzahl an Attraktionen und Festzelten zählt das „Gäubodenvolksfest“ zum zweitgrößten Volksfest Bayerns.

Dass das Fest gut besucht ist, machte sich auch am vergangenen Samstag bemerkbar. „Das Festzelt wird zwar immer mehr beliebter, dennoch wirkt es nicht überlaufen und ein Sitzplatz in einem der Zelte ist so gut wie garantiert“, weiß der Kemnather JU-Vorstitzende Oliver Rauch. Am Abend versammelte sich die gesamte „Busbesatzug“ im Festzelt Weckmann. Dort gastierte die oberpfälzische Band „Gipfelstürmer“, die mit ihrer fetzigen und klangvollen Musik die Stimmung zum Beben brachte.

Die „Delegation aus dem Kemnather Land“ feierte dort mit rund 3000 weiteren Besuchern im Festzelt ausgiebig und kostete das niederbayrische Bier aus den Masskrügen. Das Straubinger Gäubodenfest wird jährlich am zweiten Samstag im August offiziell eröffnet und dauert elf Tage. Über 8000 Hektoliter an Gerstensaft werden dort jährlich ausgeschenkt. Einige der Mitfahrer wagten sich in das Riesenrad, von dem aus das große Festareal, das nahe an der Donau liegt, gut einsehbar ist.

Wie Marco Schäffler am Ende der Fahrt erläuterte, werde die Junge Union Kemnath die Tradition, eine Fahrt nach Straubing zum Gäubodenvolksfest anzubieten, weitergeführt. Außerdem erläuterte der stellvertretende JU-Vorsitzende, dass noch in diesem Jahr weitere Aktionen und Veranstaltungen, besonders für die Jugend, sowie für Vereine und andere Interessenten geplant sind.

Info:

Nach Anregung der Jungen Union Kemnath veranstaltet die Stadt Kemnath eine Infoveranstaltung zur neuen Datenschutzverordnung für Vereine und Interessenten.

Die Informationsveranstaltung der Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) ist am Dienstag, 2. Oktober, um 19 Uhr im Foyer der Mehrzweckhalle. Hauptaugenmerk dabei werden Infos über den Umgang mit personenbezogenen Daten sein. Auch wann ein Datenschutzbeauftragter nötig ist, ist dort zu erfahren.

Zudem wird informiert, welche technischen und organisatorischen Maßnahmen generell notwendig sind. Als Redner wird Rechtsanwalt Florian C. T. Alte anwesend sein. „Die örtlichen Vereine erhalten demnächst eine entsprechende schriftliche Einladung.“, heißt es von stellvertretendem JU-Vorsitzendem Marco Schäffler. Im Oktober wird es auch eine Veranstaltung für umliegende Vereine und weitere Interessenten aus dem Kemnather Land geben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.