12.11.2021 - 14:18 Uhr
KemnathOberpfalz

Heizgerät Verkaufscontainer beginnt zu brennen

Einen Containerbrand in einem Kfz-Handel in Kemnath hatten die Einsatzkräfte am Freitagvormittag schnell im Griff. Doch zunächst mussten sie davon ausgehen, dass sich eine Person in unmittelbarer Gefahr befand.

Am Freitagvormittag wurde ein brennender Verkaufscontainer in der Rotkreuzstraße in Kemnath gemeldet. Schnell hatten die Einsatzkräfte die Lage unter Kontrolle.
von Michael DenzProfil

Einen Containerbrand in einem Kfz-Handels in Kemnath hatten die Einsatzkräfte am Freitagvormittag schnell im Griff. Doch zunächst mussten sie davon ausgehen, dass sich eine Person in unmittelbarer Gefahr befand.

Die Feuerwehr Kemnath, der Rettungsdienst und die Polizei wurden am Freitag gegen 10.26 Uhr in die Rotkreuzstraße beordert. Sie fanden einen brennenden Heizstrahler in einem gewerblich genutzten Containerbau einer dortigen An- und Verkaufsstelle für Kraftfahrzeuge vor. Aufgrund der Nähe zur Rettungswache konnte der Rettungsdienst zu Fuß mit der Ausrüstung des Rettungswagens anrücken.„Ein Trupp unter Atemschutz brachte das Heizgerät samt Gasflasche ins Freie und löschte den Brand unter Vornahme eines Strahlrohres ab“, erörtert Kommandant und Einsatzleiter Peter Denz die Maßnahmen. Davor hatten Anlieger einen Feuerlöscher im Gebäude eingesetzt, die Feuerwehr setzte ein Kleinlöschgerät und eine Wärmebildkamera im Containerbau zur Brandnachschau ein.

Zwar wurde anfangs angenommen, dass sich eine Person in direkter Gefahr im Container befinden soll, doch das bestätige sich zum Glück nicht. Eine Person erlitt dennoch leichte Verletzungen. Sie wurde durch Kräfte des BRK-Rettungsdienstes erstversorgt und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Rund 15 Kräfte der Feuerwehr Kemnath und Kreisbrandmeister Florian Braunreuther waren vor Ort. Eine Streife der Kemnather Polizeiinspektion nahm den Vorfall auf. Nach rund einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

Laut Polizei beläuft sich der Schaden auf „einige Hundert Euro“. Angaben zur Brandursache konnte die Polizeiinspektion Kemnath am Freitag noch nicht treffen.

33 „neue Einsatzkräfte“ in acht Feuerwehren im Kemnather Land

Kemnath

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.