13.05.2022 - 12:30 Uhr
KemnathOberpfalz

Kasperle fängt in Kemnath den Räuber Klaus und die kleine Maus

Puppenspieler Otto Rehne stimmte die Kinder auf das Puppenspiel ein.
von Josef ZaglmannProfil

"Hurra, der Kasperle ist wieder da", riefen die Kinder begeistert, als sie ihn im Mehrzweckraum der Grundschule auf der Puppenbühne sahen. Nach der zweijährigen Zwangspause wegen der Corona-Pandemie freuten sich die Puppenspieler Marc Rehne und sein Vater Otto, endlich wieder in Kemnath auftreten zu können. "Kasperle und der Räuber Klaus und die freche Maus" hieß das Theaterstück aus der Feder von Marc Rehne. Die Buben und Mädchen fieberten mit dem Kasperl mit und warnten ihn, wenn ihm Gefahr drohte.

Seit mehreren Jahren kommen Marc und Otto Rehne mit ihrer nostalgischen Puppenbühne aus Fürnheim bei Wassertrüdingen nach Kemnath. Otto Rehnes Sohn Marc betreibt sie in der sechsten Generation. Die Puppen sind zum Teil handgeschnitzt. In einem Jahr wollen beide wieder nach Kemnath kommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.