10.01.2020 - 10:46 Uhr
KemnathOberpfalz

Keine Angst vor Handy und Tablet

Im Kemnather Familienzentrum Mittendrin gibt es bald eine Techniksprechstunde.

Jessika Wöhrl-Neuber (von links) bespricht mit Jürgen Blumberg und Stefanie Baier die Techniksprechstunde im Familienzentrum Mittendrin.
von Josef ZaglmannProfil

Seit einigen Jahren gibt es im Familienzentrum Mittendrin das Reparaturcafé. Jetzt plant Leiterin Jessika Wöhrl-Neuber eine Techniksprechstunde. Die gehört zu den Bildungsangeboten für Ältere zur Digitalisierung. Die spezielle Sprechstunde, die das Landratsamt Tirschenreuth fördert, ist kostenlos. "Da kann jeder kommen, der Fragen zu seinem Handy, Notebook, Tablet, Smartphone oder PC hat", erklärt Wöhrl-Neuber. "Wie bediene ich mein Gerät?" und "Wie kann ich es für mich optimal nutzen?" sind Fragen, die Jürgen Blumberg beantworten wird. Der IT-Fachmann leitete in Mitterteich die Computerschule Kinderleicht. "Diese Techniksprechstunde soll eine Hilfe zur Selbsthilfe sein", betont er. Die Teilnehmer und Interessenten bringen ihre eigenen Endgeräte mit. Sie sollen damit üben, damit sie zu Hause gut zurechtkommen. Die Techniksprechstunde ist zur gleichen Zeit wie das Reparaturcafé: erstmals am Samstag, 25. Januar, ab 14 Uhr im Familienzentrum Mittendrin.

Stefanie Baier, Quartiermanagerin von Leben plus, betont, dass diese Sprechstunde unabhängig ist von den Kursen, die Blumberg im Kemnather Rathaus für Senioren leitet. Kristina Konz unterstützt mit dem Jugendrotkreuz die Sprechstunde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.