04.05.2021 - 14:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Kemnather Kammerchor singt Marienlieder für die Schutzfrau Bayerns

Vor dem Marienaltar dankte Stadtpfarrer Thomas Kraus (links) Chorleiter Josef Zaglmann und den vier Sängerinnen Liane Preininger, Ursula Dadder, Elisabeth Daschner und Christina Daschner (von rechts) für ihren schönen Gesang zu Ehren der Gottesmutter Maria.
von Josef ZaglmannProfil

"Maria - Schutzfrau Bayerns" war das Thema der ersten Maiandacht in der Stadtpfarrkirche. "Gott Sohn, Erlöser der Welt, du hast in Maria, deiner Mutter, einen Menschen gefunden, der dir glaubte und dir nachfolgte bis unter das Kreuz", betete Stadtpfarrer Thomas Kraus beim Lobpreis. Maria sei geprüft worden und habe um ihren Glauben ringen müssen. Sie sei die Fürsprecherin für uns bei Gott.

Dann lenkte der Geistliche die Blicke auf den mit Blumen und Kerzen geschmückten Marienaltar. "Haben einige nach altem christlichen Brauch einen kleinen Marienaltar als Hausaltar daheim in ihrer Wohnung?", fragte er. "Ich bitte dich um Eingebung und Kraft, um meine irdischen Pflichten recht zu erfüllen", lautete eine Stelle im Marianischen Kerngebet, das Papst Johannes XXII. verfasst hat.

Kraus dankte, dass der Herr Maria über alle Geschöpfe erhoben und sie uns zur Mutter und Schutzherrin gegeben habe. Bei den Fürbitten erflehte er ihren Beistand für alle Pfarrangehörigen. In einem kurzen Moment der Stille konnte jeder für seine Anliegen beten, die ihn derzeit bewegen.

Der Kemnather Kammerchor brachte die Marienlieder "Sei gegrüßt viel tausendmal, o Gottesmagd", "O Maria Gnadenvolle", "Wie schön bist du, o Himmelsmaid" und "Wunderschön Prächtige" zu Gehör. Josef Zaglmann begleitet die vier Sängerinnen auf der Orgel. Mit dem Lied "Maria Himmelskönigin" endete die feierliche Maiandacht.

Die Dorfgemeinschaft Kaibitz lädt im Mai jeden Dienstag, Donnerstag und Sonntag um 19 Uhr zur Maiandacht an der Kaibitzer Kapelle ein. Die Berndorfer beten nur am Sonntag, 16. Mai, um 14 Uhr an ihrer Dorfkapelle. Die Mitglieder der KAB und die Sodalen der Marianischen Männercongregation feiern gemeinsam Maiandacht am Freitag, 7. Mai, um 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche. Bei den Maiandachten müssen alle Corona-Vorschriftsmaßnahmen eingehalten werden.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.