24.02.2020 - 12:05 Uhr
KemnathOberpfalz

Lachen ist gesund

Pfarrer Edmund Prechtl bringt die Kemnather Landfrauen zum Lachen.

„Natürlich dürfen Christen sich herzlich freuen und diese Freude auch durch Lachen zeigen“, versicherte Pfarrer Edmund Prechtl den Landfrauen.
von Josef ZaglmannProfil

Ein herzhaftes Frühstück und dann eine Stunde mit Pfarrer Edmund Prechtl - diese Mixtur hat sich auch heuer wieder bestens bewährt. Viele Landfrauen waren der Einladung von Ortsbäuerin Andrea Zeitler zum Oberpfälzer Brunch in das Gasthaus "Zur Fantasie" gefolgt. Dabei handelte es sich um eine Veranstaltung des Bildungswerks des Bayerischen Bauernverbandes.

Zuerst durften die Frauen Oberpfälzer Spezialitäten und regionale Köstlichkeiten genießen, die Wirtin Christa Sertl mit ihrem Team am Büfett vorbereitet hatte.

Wer den angekündigten Vortrag über den "Schlaf" ("Von unruhigen Nächsten zu süßen Träumen") erwartet hatte, erlebte eine große Überraschung. Weil die Referentin Hildegard Kern erkrankt war, sprang Pfarrer Edmund Prechtl kurzfristig für sie ein. Passend zur Faschingszeit hatte er das Thema "Die lustige Oberpfalz" gewählt. Mit dem Lied "Uns geht's gut, wir haben keine Sorgen", das er auf der Gitarre begleitete, stimmte er die zahlreichen Zuhörerinnen auf das Thema ein. "Ein Christ, der traurig ist, ist ein trauriger Christ", meinte er.

Von Wolfgang Kraus, dem Komponisten der "Stoawold Mess", las er die lustigen Geschichten "Der Oberpfälzer Luftkurort", "An Max saa Sau" und "s'Gebiß" vor. Auch bei der Geschichte "Wos" von Josef ("Bäff") Biendl, dem Humoristen aus Roding in der Oberpfalz, hatte er die Lacher auf seiner Seite. Lustige Anekdoten hatte er auch von Annemarie Leutzsch, der "Rettl aus dem Hummelgau", auf Lager.

Sehr gut gefallen haben den Landfrauen auch die Geschichten "Winterwunderland Steinwald", "Oma ist die Beste" und "In der Badewanne". Die Zuhörerinnen kamen aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Dazwischen erzählte der Pfarrer immer wieder Witze und humorvolle Geschichten aus dem Alltag.

Abschließend lud der Geistliche zu einer Fahrt zu den Passionsspielen nach Oberammergau (12. bis 15. Juni) und zum Besuch des Salzburger Adventssingens am 28. November ein. Andrea Zeitler bedankte sich bei dem humorvollen Geistlichen mit einem Geschenk.

Kreisbäuerin Irmgard Zintl aus Kleinbüchlberg bei Mitterteich wies auf den Landfrauentag am 5. März in Erbendorf und auf die Mehrtagesfahrt an die slowenische Adria Ende August/Anfang September hin.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.