03.03.2019 - 11:16 Uhr
KemnathOberpfalz

Lustiges Faschingsturnen

Die Buben und Mädchen der Grundschule Kemnath haben am letzten Schultag vor den Faschingsferien viel Spaß.

„Bewegung macht Spaß“ merkten die Grundschüler beim Faschingsturnen in der Mehrzweckhalle.
von Josef ZaglmannProfil

„Faschingsturnen“ hieß das Mini-Projekt, das die Buben und Mädchen der Klasse 9M9 mit ihren Sportlehrern Birgit Emerig und Christian Beck für die Grundschüler geplant haben. Am letzten Schultag vor den Faschingsferien setzten sie es in der Mehrzweckhalle in die Tat um. Auch Lehramtsanwärter Lukas Hösl half mit.

„Wie viele Stationen bauen wir auf?“ und „Welche Sportgeräte stellen wir bereit, damit die Buben und Mädchen möglichst viel alleine turnen können?“ lauteten die Fragestellungen in der Planungsphase. Alle Neuntklässler halfen zusammen, um Reck, Schwebebalken, Seile, Kasten, Ringe, Taue, Pedalos, Rollbretter und Schwebebalken in der Mehrzweckhalle für die lustigen Turnstunden herzurichten und dort fachmännisch aufzustellen.

Als die einzelnen Klassen turnten, waren zur Sicherung für jede Station Neuntklässler zuständig. Sie leistetn auch Hilfestellung, wenn es notwendig war. „Die Großen helfen den Kleinen“ lautete das Motto. Sportlehrerin Birgit Emerig hatte die Oberaufsicht. Sie achtete darauf, dass kein Sportunfall passierte. „Sicherheit hat oberste Priorität“ betonte sie immer wieder. Nacheinander kamen die Klassen in die Mehrzweckhalle, die sie an diesem Freitag stundenplanmäßig unterrichten sollte. Als letzte turnten die Achtklässler. Sie mussten dann auch mithelfen, die Geräte abzubauen und in die Geräteräume zu transportieren.

Alle Schülerinnen und Schüler waren mit Feuereifer dabei. An den einzelnen Geräten wurden unterschiedliche Fähigkeiten geschult. Außerdem wurde die Freude an der eigenen Aktivität geweckt und die körperliche Fitness verbessert. Viele spornten sich gegenseitig an und wetteiferten miteinander.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.