02.12.2019 - 18:34 Uhr
KemnathOberpfalz

Magie des Verlassenen

Fotokalender 2020 der Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest eG vorgestellt

Jede Menge spannende Motive von verlassenen Orten sind in dem Fotokalender 2020 der Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest eG enthalten, der jetzt vorgestellt wurde.
von Holger Stiegler (STG)Profil

Fest etabliert hat sich der Fotokalender der Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest eG. Die aktuelle Ausgabe wurde jetzt in den Räumlichkeiten der Kemnather Bank vorgestellt, das Thema lautete „Verlassene Orte und Plätze“. Die Vorstände Joachim Geyer, Thomas Keck und Robert Haubner begrüßten dazu die Fotografen, deren Bilder sich in einem Wettbewerb durchgesetzt haben.

„Verlassene Orte haben schon etwas Mystisches, besonders wenn sie gut in Szene gesetzt werden“, betonte Geyer. Mit den 13 Fotos – das Titelblatt sowie 12 Monatsfotos – werde auch das gesamte Geschäftsgebiet der Bank abgedeckt. Unter den ausgewählten Fotografen seien auch einige „Wiederholungstäter“ dabei, wie Geyer feststellte.

Für das Titelblatt sorgte Siegfried Steinkohl aus Friedenfels mit dem Wehr in Trevesenhammer. Das Januar-Motiv schoss René Brendel aus Kirchenthumbach mit dem Förderband im Steinbruch bei Kirchenthumbach, Norbert Vetter aus Kemnath setzt im Februar die verfallene Brücke bei Waldershof ins rechte Licht, Ludwig Brunner aus Grafenwöhr fotografierte für März die Kirche Pappenberg im Truppenübungsplatz. Als Mai-Bild hielt Katrin Pasieka-Zapf aus Kemnath das Zisslerhaus fest, für Juni steuert Rainer Sollfrank mit einem alten Haus bei Pullenreuth das Motiv bei.

Das Juli-Bild gelang Doris Köhler aus Kemnath mit einem alten Dachboden in Kemnath und im August hat Thomas Hofmann aus Waldershof das ehemalige Baywa-Lagerhaus in Waldershof verewigt. Markus König aus Kulmain steuert als September-Bild ein ehemaliges Clubhaus bei Kulmain bei, Norbert Schreiber aus Premenreuth gelang für Oktober eine Aufnahme des „Geisterhauses“ in Plärnmühle und Uwe Kern aus Grünlas hielt für November die ehemalige Fabrik Goetz in Brand im Bild fest. Den Abschluss des Kalenders markiert Martin Schmid aus Immenreuth mit seinem Dezember-Bild von Königskron bei Immenreuth.

Der Kalender im Format Din-A 4 wird ab sofort in den Geschäftsstellen des Verbreitungsgebietes kostenlos an interessierte Kunden ausgegeben. Insgesamt ist der Monatskalender in einer Auflage von 3000 Stück erschienen. Die Jury für die Bilderauswahl bildeten Fotograf Bernd Schönfelder und Raiffeisenbank-Marketingleiter Wolfgang Heider.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.