21.07.2019 - 11:04 Uhr
KemnathOberpfalz

Mit Tatendrang die Zukunft

Zufrieden mit den Leistungen der Abschlussklassen kann die Mittelschule Kemnath sein. Alle 37 Schüler der Klassen M10a (Lehrerin Claudia Schmied) und M10b (Heidrun Schelzke-Deubzer) haben den Mittleren Bildungsabschluss geschafft.

Für 56 Neunt- und Zehntklässler endet mit der Zeugnisübergabe durch ihre Lehrerinnen Claudia Schmied, Heidrun Schelzke-Deubzer und Rektorin Christine Wiesend (vorne, von rechts) die Schulzeit an der Mittelschule Kemnath.
von Josef ZaglmannProfil

Von den 27 Neuntklässlern (Christian Beck) schafften 23 den Qualifizierenden Mittelschulabschluss. Alle Schulabgänger hätten eine gute berufliche Perspektive, freuten sich die Klassenleiter.

Frei denken und handeln

Zu ihnen sagte Rektorin Christine Wiesend: "Mit dem heutigen Schulabschluss schließt sich die Türe des Schulhauses hinter euch, aber ihr seid gut gerüstet, um neue Türen in eurem Leben zu öffnen." Mit dem Durchschreiten neuer Türen werde von den Entlassschülern viel erwartet: persönliche Kompetenzen wie Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Ausdauer und Durchhaltevermögen, Belastbarkeit, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit sowie Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Höflichkeit und Toleranz. Die Lehrer hätten mit den Eltern versucht, diese Fähigkeiten bei den Jugendlichen zu entwickeln "und euch fit für die Anforderungen für euer Leben außerhalb des Schonraums Schule stark zu machen".

"Ihr lasst nun die schulischen Zwänge hinter euch", betonte der Kastler Bürgermeister Josef Etterer als Mitglied des Schulverbands. Dann zitierte er den ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck: "Nehmt auch dabei auch die Freiheit, frei zu denken und frei zu handeln und die Verpflichtung allzeit die Freiheit Anderer zu respektieren."

"Glaubt an euch und daran, dass ihr eure Ziele erreichen werdet, entwickelt Liebe zu eurer Arbeit und gebt die Hoffnung nicht auf, dass ihr es schaffen werdet", forderte Elternbeiratsvorsitzende Damaris Bergemann die Entlasschüler auf. Mit einem für die Neuntklässler wohlvertrauten Gongschlag begann Klassenlehrer Christian Beck seine Rede. "Ihr habt euer Ziel erreicht, startet jetzt gut vorbereitet und voller Tatendrang in eure Zukunft."

Als Schulbeste bei den Neuntklässlern ehrte Schulleiterin Wiesend Marcel Kausler (Notendurchschnitt 1,6), Wolfgang Kopp (2,3) und Patrick Weber (2,3).

Träume verwirklichen

"Jetzt haben wir die Chance, unsere Wünsche und Träume mit dem nötigen Ehrgeiz zu verwirklichen", freuten sich die Neuntklässler Kai Schmidt, Melissa Schicker und Annalena Bayer in ihrer Rede, bevor sie Nobelpreisträger Albert Einstein zitierten: "Das Leben ist wie Fahrrad fahren: Um das Gleichgewicht zu halten, muss man immer in Bewegung bleiben." Applaus bekamen sie für ihre Powerpoint-Präsentation mit Höhepunkten von der Abschlussfahrt zum Lido di Pomposa in Italien. Mit einem Geschenk bedankten sie sich bei ihrem Klassenlehrer Christian Beck für seine Unterstützung und seine Geduld.

Die Zehntklasslehrerinnen Claudia Schmied und Heidrun Schelzke-Deubzer freuten sich, dass es alle ihre Schüler geschafft haben. Sie wünschten ihnen viel Glück für ihre Zukunft und die Kraft, etwas aus ihren Leben zu machen. Jahrgangsbeste bei den Zehntklässlern waren Nico Bodner (1,0), Lara Pscherer (1,0), Emily Preißinger (1,22) und Patricia Polzin (1,22).

"Es war für unsere Lehrer sicherlich nicht immer leicht, unser Verhalten und unsere Reaktionen zu ertragen und trotzdem mit viel Spaß, Ausdauer und Kraft uns jeden Tag erneut zu unterrichten", bekannten Antonia Schwill und Johanna Kellner. Auch sie hatten von beiden zehnten Klassen eine beeindruckende Präsentation von ihrer Schulzeit vorbereitet. Mit Geschenken verabschiedeten sie sich von ihren Lehrern, Hausmeister Marco Kiele und Schulsekretärin Petra Schäffler.

Die musikalische Gestaltung der Schulentlassfeier hatte Lehrer Christian Beck mit der Schulband übernommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.