09.08.2018 - 13:54 Uhr
KemnathOberpfalz

Umplanen für Söder

Aus einem Früh- wird ein Dämmerschoppen. Ministerpräsident Markus Söder kommt nicht am Mittwochvormittag, 15. August, zum Wiesenfest, sondern schon am Sonntag, 12. August, um 18 Uhr. Dabei erwarten ihn regionale Themen.

Matthias Wöhrl, Peter Ferber, Tobias Reiß, Armin Schinner, Werner Nickl, Hans Prieschenk und Marco Schäffler (von links) haben das neue Datum „12.8. 18 Uhr“ deutlich sichtbar am Plakat angebracht.
von Josef ZaglmannProfil

(jzk) Zur Vorbesprechung des neuen Termins trafen sich am Mittwoch CSU-Mandatsträger mit Festwirt Armin Schinner im Festzelt. Bürgermeister Werner Nickl zeigte sich dankbar, dass dieser "so viel Flexibilität zeigt und sich spontan auf die neue Situation umstellt". Beim Frühschoppen am Sonntag um 10 Uhr mit FW-Landesvorsitzendem Hubert Aiwanger spiele die Stadtkapelle Kemnath, beim Dämmerschoppen mit Markus Söder sitze die Blaskapelle Kirchenthumbach auf dem Podium, gab Schinner bekannt.

Landtagsabgeordneter Tobias Reiß dankte Söder, "dass er es trotz seines aktuellen Termindrucks doch noch möglich gemacht hat, zu uns nach Kemnath zu kommen". Dieser habe hat viel für Kemnath getan und immer ein offenes Ohr für die Belange unserer Region. Als Heimatminister habe Söder dafür gesorgt, dass eine Außenstelle des Zentrums Bayern Familie Soziales (ZBFS) mit 20 Mitarbeiterin in das ehemaligen Amtsgericht verlegt worden sei.

"Wichtig sind für uns die Fachkräftesicherung und der Aufbau einer Berufsbildungsallianz in der Region", betonte Reiß. Damit solle die Abwanderung von Schulabsolventen weiter gestoppt und Fachkräfte der Region erhalten werden. "Jeder Jugendliche soll in unserer Bildungsregion einen Ausbildungsplatz erhalten." Auch die berufliche Perspektive sollte noch weiter verbessert werden. "Viele Unternehmen suchen händeringend nach Fachkräften", wusste Nickl. "Beim Breitbandausbau sind wir auf einem guten Weg, die dritte Ausbaustufe steht kurz vor der Vergabe." Stufe 1 und 2 seien abgeschlossen. Für dieses wichtige Projekt seien 1,8 Millionen Euro an Zuschüssen zugesagt worden. Eine Förderung bis zu 90 Prozent gebe es sonst in keinem anderem Bundesland.

Kurz vor 18 Uhr wird Söder am Sonntag von CSU-Würdenträgern am Eingang des Festplatzes empfangen und zum Festzelt geleitet. Davor werden die Kemnather Böllerschützen für ihn eine Ehrensalve abfeuern. Nach Söders mit Spannung erwarteten Rede wird Reiß das Wort ergreifen. Ab 20 Uhr beginnt das für diesen Tag vorgesehene Abendprogramm.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.