09.10.2019 - 12:14 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

"Bewegte Frauen bewegen was"

Impulse und Anregungen für das nächste Verbandsjahr holen: Dazu kommen die Führungskräfte der 16 Zweigvereine des Katholischen Deutschen Frauenbundes im Bezirk Kemnath-Stadt in Kirchenthumbach zusammen.

An der Bezirksbildungskonferenz das Katholischen Frauenbundes im Bezirk Kemnath-Stadt im Pfarrzentrum St. Josef in Kirchenthumbach nehmen 16 Zweigvereine teil. Bildungsreferentin Birgitt Pfaller, stellvertretende Diözesanvorsitzende Luise Fischer, stellvertretende Bezirksvorsitzende Rita König sowie Martina Wilterius (hinten, von links) geben dabei Impulse und Anregungen für das nächste Verbandsjahr.
von Petra LettnerProfil

„Bewegte Frauen bewegen was“: Anhand dieses Satzes verdeutlichten Bildungsreferentin Birgitt Pfaller und stellvertretende Diözesanvorsitzende Luise Fischer, wie den fünf Themenfeldern - Frauensolidarität, Lohngerechtigkeit, Glaube, Verantwortung und Weihe - von den Zweigvereinen Leben eingehaucht werden kann. „Es geht nicht darum, neue Veranstaltungen und Aktionen ins Jahresprogramm aufzunehmen. Es geht darum, die schon vielfältigen Angebote und das bestehende Engagement in Szene zu setzen, denn dem Frauenbund fehlt es nicht an Inhalten“, erläuterte Pfaller.

Das Vorstandsteam des Zweigvereins Kirchenthumbach hatte für die Pause kleine Häppchen vorbereitet, die von den Teilnehmerinnen zur Stärkung gerne angenommen wurden. Die Pause wurde auch zu Gesprächen, zum Knüpfen von Kontakten und zum Erfahrungsaustausch genutzt.

Danach ging es mit dem Bildungsprogramm weiter. In Bewegung bleiben durch Bilder – körperlich und geistig, aber auch spirituell und kreativ: Das Angebot des Katholischen Frauenbundes bietet hierzu vielerlei Möglichkeiten. Diese reichen von Bildungsfahrten und Tanzworkshops über geführte Wanderungen und ein Kommunikationsseminar bis hin zu Wochenenden für Paare und Familien sowie einem Elternkurs.

Das Programm steht allen Frauen offen. Ausführliche Informationen sind im Internet zu finden unter www.frauenbund-regensburg.de/bildungsprogramm. 2020 feiert der Diözesanverband sein 110-jähriges Bestehen. Dazu sind verschiedene „Schmankerl“ geplant, kündigten die beiden Referentinnen an.

Bei der Aktion „Solibrot“ wurden knapp 31.000 Euro für das Projekt „Indien – Kinderarbeit wirksam bekämpfen“ gesammelt. Auch nächstes Jahr werde es wieder in Kooperation mit dem Hilfswerk Misereor eine Fastenaktion geben, teilten Pfaller und Fischer mit. Sie erinnerten nicht zuletzt an das „Schatzbüchlein der Spiele“, das zugunsten des Fonds „Frauen helfen Frauen in Not“ verkauft wird. Es eigne sich als Geschenk oder Mitbringsel.

In einer kurzen Gruppenarbeit werden die bereits angebotenen Veranstaltungen der fünf Themenfelder abgefragt. Am häufigsten werden Aktionen zum Thema "Glaube" veranstaltet.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.