23.12.2020 - 17:53 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Evangelische Kirchengemeinde in Kirchenthumbach bittet um Spenden

Elke Reichardt (links) vom Bastelkreis der Evangelischen Kirchengemeinde überbrachte Pfarrerin Anne Utz (rechts) die freudige Nachricht, dass sie 150 Euro erwirtschaftet haben, die sie gerne der Kirchengemeinde zur Verfügung stellen.
von Petra LettnerProfil

Pfarrerin Anne Utz bittet die Bevölkerung: „Da wir reich an wunderbaren Menschen, aber arm an Geld sind, benötigt die Evangelische Kirchengemeinde finanzielle Unterstützung“.

Die Zukunftswerkstatt der Evangelischen Kirche Kirchenthumbach musste in den letzten Monaten coronabedingt pausieren. Es wurde aber die Zeit genutzt, um mit Fachleuten über Sanierungsmaßnahmen zu sprechen. Ein Sachverständigen-Gutachten wurde in Auftrag gegeben. Dieses Gutachten, erstellt von Jochen Henzler, soll untersuchen, woher die Feuchtigkeit im Gemäuer wirklich kommt. Es soll ebenfalls Aufschluss geben, was zwingend notwendig ist und wofür eine Fachfirma gebraucht wird.

Desweiteren hat sich der Boden vor dem Turm ein wenig gesenkt und die evangelische Kirchengemeinde will sichergehen, dass hier keine Gefahr durch Einsturz von Bodenspalten oder herabstürzende Turmteile besteht. Daher ist das betreten des Kirchenareals derzeit verboten. Bereits 2003 gab es Bohrungen und das gleiche Ingenieurbüro Kohl & Partner mbH aus Weiden wird die Bohrungen und die Auswertung begleiten. Für Probebohrungen, Baugrunduntersuchungen und Ingenieurleistungen rechnet die Evangelische Kirche allerdings mit Kosten von knapp 9000 Euro. Da die Ortskirche diese Summe nicht selber schultern kann, sind bereits Zuschüsse beim Dekanat und der Gemeinde beantragt.

Neben Privatspenden wurden vom Evangelischen Bastelkreis 150 Euro erwirtschaftet. Elke Reichardt vom Bastelkreis überbrachte Pfarrerin Utz die freudige Nachricht. Wer die Evangelischen Kirchengemeinde unterstützen möchte, kann dies auf das Konto: Evangelische Kirchengemeinde, IBAN: DE97 7535 1960 0000 1044 22 bei der Sparkasse Kirchenthumbach gerne tun.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.