15.01.2020 - 13:03 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Feuerwehr jetzt gemeinnützig

Die Kirchenthumbacher Brandschützer halten zusammen, und so ist auch die Jahreshauptversammlung sehr gut besucht. Dass alle an einem Strang ziehen, zeigt sich auch bei einem wichtigen Thema: der Erhöhung der Mitgliedsbeiträge.

Nur zwei Feuerwehr-Veteranen, Johann Seitz (Zweiter von rechts) für 70 Jahre und Hans Müller (Zweiter von links) für 60 Jahre, nehmen in der Jahreshauptversammlung die Dankurkunden aus den Händen von Vorsitzendem Wolfgang Böhm (rechts) und seinem Stellvertreter Daniel Albersdorfer (links) persönlich entgegen. Alle anderen zu ehrenden Mitglieder können aus den verschiedensten Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen.
von Fritz FürkProfil

Vorsitzender Wolfgang Böhm begrüßte in der Gastwirtschaft Friedl zahlreiche Ehrengäste, darunter Pfarrer Agustin Lobo und Kreisbrandinspektor Wolfgang Schwarz. Der Jahreshauptversammlung vorausgegangen war ein Gottesdienst, in dem der verstorbenen Mitglieder gedacht wurde.

Böhm berichtete von einigen Sitzungen des Vorstands: Durch eine problemlose, faire und fachlich kompetente Zusammenarbeit seien darin optimale Entscheidungen zum Wohle des Vereins und der aktiven Wehr getroffen worden. Beim Finanzamt sei die Gemeinnützigkeit beantragt und von diesem auch erteilt worden. Die Feuerwehr sei jetzt berechtigt, Spendenquittungen auszustellen.

Im Berichtszeitraum habe der Verein an 13 Veranstaltungen teilgenommen, unter anderem an der Verbandsversammlung und am Bürgerfest und an der Einweihung des Mehrzweckfahrzeugs. Im Zuge dieser Neuanschaffung habe die Feuerwehr ein Stromaggregat und LED-Scheinwerfer mit Kosten von 2100 Euro angeschafft und aus der Vereinskasse finanziert, teilte der Vorsitzende mit. Für die Bekleidungskammer seien Uniformen und Parka besorgt, für Vereinsfeste ein faltbares Pavillon im Wert von 700 Euro angeschafft worden. Auf dem Plan stehe noch die Beschaffung von neuen T-Shirts.

Mit Blick auf 2020 kündigte Böhm die Teilnahme am Florianstag am Sonntag, 3. Mai, in Heinersreuth sowie an der Vatertagsfeier in Sassenreuth am Donnerstag, 21. Mai, an. Das Gartenfest der Kirchenthumbacher Feuerwehr geht traditionell an Fronleichnam, am Donnerstag, 11. Juni, über die Bühne. Kassenverwalter Stefan Renner wartete mit einem zufriedenstellenden Zahlenwerk auf. Die Kassenprüfer Reinhold Lindner und Wolfgang Höllerer bestätigten eine sehr gute Kassenführung.

Wolfgang Böhm und seinem Stellvertreter Daniel Albersdorfer blieb es vorbehalten, langjährige Mitglieder mit Urkunden zu ehren. Für 40-jährige Treue zum Verein wurden Ludwig Pesch und Urban Anger ausgezeichnet, für 50 Jahre Erwin Weidinger, für 60 Jahre Georg und Wolfgang Schuhmann sowie für 70 Jahre Johann Seitz und Hans Gradl.

Problemlos und ohne lange Diskussion ging schließlich die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge über die Bühne. Deren bisheriger Stand datiert vom 9. Januar 1993. Künftig zahlen aktive Mitglieder 6 statt 3 Euro jährlich, Altaktive 10 statt 3 Euro und passive Mitglieder 18 statt 13 Euro. Bei Eintritt in die Feuerwehr nach dem 45. Lebensjahr wird eine einmalige Nachzahlung von zehn statt sieben Euro pro Jahr fällig.

Grußworte an die Feuerwehrler richteten Bürgermeister Jürgen Kürzinger, Kreisbrandinspektor Wolfgang Schwarz und Ehrenkreisbrandinspektor Josef Schuller.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.