05.06.2019 - 10:38 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Krapfen helfen Leben retten

Zum zehnten Mal in Folge haben freiwillige Helfer der Pfarrei Mariä Himmelfahrt zur Faschingszeit Krapfen gebacken. Der Aufwand hat sich gelohnt. 4500 Euro beträgt der Erlös. Das Geld wird gespendet.

Michaela Zeitler (rechts) und Lucia KIeber (links) überreichen bei der großen Typisierungsaktion der Feuerwehrleute der Marktgemeinde 500 Euro aus der Krapfenaktion an den Verein „Hilfe für Anja“. Michael Sporrer bedankt sich für die Zuwendung und versichert, dass das Geld gut angelegt sei.
von Petra LettnerProfil

6000 Krapfen wurden im heißen Fett herausgebacken und in Kirchenthumbach und Umgebung verkauft. Unter Federführung von Birgit Strauß und Michaela Zeitler wurden in den vergangenen zehn Jahren insgesamt 34 000 Krapfen schweißtreibend für einen guten Zweck produziert.

Dieses Jahr wird der Erlös an mehrere Institutionen verteilt. 500 Euro gehen an das Kinderhaus St. Elisabeth, der Verein "Hilfe für Anja" erhält ebenfalls 500 Euro als Beitrag zu den Typisierungskosten. 1500 Euro verbleiben in der Pfarrei und werden für eine neue Spülmaschine in der Küche des Pfarrzentrums St. Josef verwendet. 2000 Euro gehen als Spende an einen weiteren guten Zweck.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.