01.10.2020 - 11:53 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Leseolympiade der Bücherei ein großer Erfolg

Spannende Geschichten für jeden Geschmack und jedes Lesealter stehen in den Regalen der Katholischen Öffentlichen Bücherei in Kirchenthumbach. Als Motivation zum Lesen veranstaltet sie eine Leseolympiade.

25 lesefreudigen Kinder beteiligen sich an der Leseolympiade der Pfarrbücherei Kirchenthumbach. Dafür werden sie mit tollen Preisen belohnt. Mit der Aktion möchte die Bücherei die Kinder zum Lesen motivieren, was sichtlich gelang.
von Petra LettnerProfil

Bei der Leseolympiade in der Pfarrbüchereiging es darum, in der Zeit vom 24. Juli bis zum 11. September so viele Bücher wie möglich zu lesen und im Anschluss zu jedem Buch drei Fragen zu beantworten, erklärte Leiterin Maria Schreglmann. Kein Buch sei vorgeschrieben worden. Der Vorteil hierbei sei, dass jedes Kind eigene Interessen verfolgen könne und in den Büchern schmökere, die ihm wirklich zusagen.

Schreglmann freute sich, dass an der Leseolympiade nicht nur Mädchen teilgenommen haben: „Toll, dass auch sechs Jungs mit an den Start gingen.“

Nun hatte das Warten ein Ende: Die Preisverleihung fand, auf Abstand, im großen Saal des Pfarrzentrums St. Josef statt. Die jungen Besucher, begleitet von Mama oder Papa, waren schon gespannt auf das Ergebnis.

Bei der Leseolympiade seien insgesamt 160 Bücher gelesen worden, berichtete die Büchereileiterin. Mancher „Lesewurm“ sei in den Sommerferien jede Woche gekommen, um Nachschub zu holen. Den ersten Platz belegen gemeinsam Eva Trummer und Eva Rankel mit je 16 gelesenen Büchern. Mit 14 Büchern kam Benedikt Albersdorfer auf Rang drei.

Die Drei durften sich als Erste einen Preis aussuchen. Diese waren alle gleichwertig. Es gab beispielsweise Gutscheine für Eis, fürs Kino, für ein Buch oder für einen Einkauf. Herzlicher Dank ging an die Buchhandlung Bodner und den Paper-Shop in Pressath, die Gutscheine gespendet hatten.

Den Kindern hat die Teilnahme an der Leseolympiade sichtlich Spaß gemacht, und zu Zeiten von Corona waren die Tage damit sinnvoll ausgefüllt. „Denn wenn man in die Bücherei geht und etwas liest, dann kann man nur gewinnen. Das gilbt wohl nicht nur für die Leseolympiade, sondern für das ganze Jahr“, sagte eine Mutter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.