11.12.2019 - 13:18 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Lob für eine "brave Klasse"

„Kommt denn zu uns heute der Nikolaus?“, „Er kommt doch am 5. oder 6. Dezember?“, „Bei mir kommt er schon heute Abend“: Voller Aufregung starten die Mädchen und Buben der ersten Klasse der Grund- und Mittelschule den Unterrichtstag.

Der Nikolaus besucht die Erstklässler der Grund- und Mittelschule Kirchenthumbach.
von Fritz FürkProfil

Viele solcher und ähnlicher Aussagen waren an diesem Morgen zu hören. Vorsichtshalber setzten alle Schüler am Vortag des Nikolaustags schon einmal ihre Nikolausmützen auf.

Nach dem gemeinsamen Morgenritual mit Lehramtsanwärterin Franziska Graser klopfte es an der Tür - und der heilige Nikolaus kam herein. Mit großen Augen starrten die Kinder den Besucher an. Dieser brauchte gleich viele Helfer, die ihm abwechselnd den Bischofsstab hielten. Mit einem Prolog „Drauß' vom Walde komm ich her“ zog der geübte Nikolaus und Elternbeiratsvorsitzende Gerd Kaufmann die Erstklässler in seinen Bann.

Anschließend las er aus seinem goldenen Buch vor. Genau Bescheid wusste er darüber, dass die erste Klasse "eine brave Klasse" ist. Er erinnerte jedoch an die Pausen- und Klassenregeln, die stets eingehalten werden sollten. Ebenso sollten Hausaufgaben gewissenhaft erledigt werden. Mit viel Geduld widmete sich der Nikolaus jedem einzelnen Schüler und verteilte schließlich als Belohnung süße Päckchen an alle Erstklässler.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.