09.09.2018 - 11:40 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

"Peace", "Love" und "Happiness" in Dumba

Eine prächtige Straße ist es geworden, und sie wird es auch noch viele Monate bleiben. Die Organisatoren der Christlichen Wählergemeinschaft (CWG) hatten zum Straßenmalen eingeladen, und 32 Kinder machten mit.

So sehen Straßen schön aus. Die Kinder aus Kirchenthumbach geben sich ordentlich Mühe.
von Autor RFÜProfil

Vorbereitet hatten das Ferienprogramm Marktgemeinderat Richard Götz, Hildegard Götz, Theresa Götz, Simone Plößner und Hubert Lohner. Als Projektort wurde die Bachgasse, oberhalb des Kinderhauses gewählt. Die Künstlerin Sabine Wittmann aus Neuzirkendorf hatte die Motive - von der Taube, über die Biene bis hin zum Regenbogen - bereits vorgezeichnet. Das rund 60 Meter lange Straßenstück war in Themenbereiche eingeteilt: "Peace", "Happiness" und "Love." Dann durften die Kinder ans Werk. Die Mädchen und Buben waren mit Begeisterung bei der Sache. Sie verwendeten Fassadenfarbe, die je nach Belastung der Straße bis zu zehn Monate halten kann. Erfahrungsgemäß haben bemalte Straßen auch einen erzieherischen Nebeneffekt: Es wird langsamer gefahren, was besonders in diesem Straßenabschnitt wünschenswert ist.

Die Kinder wurden zudem mit Getränken und Kuchen versorgt. Für die Künstler von morgen war der tolle Nachmittag kostenfrei. Tanja Groß überreichte abschließend im Namen des Jugendforums eine Spende zur Finanzierung der Farben.

So sehen Straßen schön aus. Die Kinder aus Kirchenthumbach geben sich ordentlich Mühe.

So sehen Straßen schön aus. Die Kinder aus Kirchenthumbach geben sich ordentlich Mühe.

So sehen Straßen schön aus. Die Kinder aus Kirchenthumbach geben sich ordentlich Mühe.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.