18.09.2019 - 12:35 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Seifenblasen fürs Eheglück

Die standesamtliche Trauung ist knapp eineinhalb Jahre her. Nun bestätigen Therese Ritter, geborene Lehmann, und Michael Ritter aus Asbach vor Gott und der Kirche ihr "Ja" zu einem gemeinsamen Leben.

Die Sonne strahlt vom weiß-blauen Himmel, als sich Therese und Michael Ritter in der Klosterkirche in Speinshart das Ja-Wort geben. Stammhalter Toni ist stolz auf seine Eltern. Zusammen mit seiner Cousine streut er Blumen für die Frischvermählten.
von Petra LettnerProfil

Die Hochzeitsmesse in der Klosterkirche Speinshart zelebrierte Professor Hans-Georg Gradl, dazu sangen „Schuster´s Töchter“ aus Regensburg.

Nach dem feierlichen Auszug wartete auf das frischvermählte Paar vor dem Kirchenportal ein langes Ehrenspalier des ersten Fußballteams der SpVgg Neustadt am Kulm. Die Mannschaftskameraden pusteten Seifenblasen, durch die ihr Abwehrspieler mit seiner Frau schritt. Die Seifenblasen stehen für Träume und Wünsche, die in Erfüllung gehen sollen.

Die Katholische Landjugend Sassenreuth, bei der der Bräutigam Mitglied ist, blockierte mit einem dicken Baumstamm die Straße. Mit einer Säge musste das Paar den Stamm bearbeiten, um symbolisch den Weg in eine glückliche Zukunft freizumachen. Nach einem kurzen Stehempfang im Klosterhof ging es zur weltlichen Feier zum Schinner nach Kemnath.

Am Christkindlmarkt in Bayreuth hat es vor vier Jahren gefunkt. Im Juni 2018 wurde das junge Glück mit der Geburt von Stammhalter Toni komplettiert.

Michael Ritter, gelernter Kfz-Techniker, arbeitet bei den US-Streitkräften in Grafenwöhr. Seine Ehefrau Therese ist in Bayreuth als Frisöse beschäftigt. Das junge Paar wohnt mit Sohn Toni in Asbach bei Kirchenthumbach.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.