03.06.2018 - 11:06 Uhr
KönigsteinOberpfalz

TSV wartet mit großer Sause

70 Jahre zählt heuer der TSV Königstein. Mit einer großen Feier lässt er sich noch bis zum 75. Geburtstag Zeit, aber spurlos soll die runde Zahl natürlich nicht vorübergehen.

An der Spitze der Führungsmannschaft des TSV Königstein steht nach wie vor der Vorsitzende Christian Koch (Zweiter von rechts).
von Autor GUTProfil

(gut) Zu Beginn der Jahreshauptversammlung kündigte der wiedergewählte Vorsitzende Christian Koch für das Wochenende vor der Kirwa einen Ehrenabend für langjährige und verdiente Mitglieder an. Zudem werde der TSV anlässlich des 70-jährigen Bestehens ein Fußballturnier der 1. Mannschaften ausrichten.

Angesichts von mehr als 600 Mitgliedern bei einer Einwohnerzahl von 1800 im Markt Königstein dürfe ein jeder TSV-ler stolz sein, ein Teil dieser großen Gemeinschaft zu sein. Das setze sich fort beim Blick auf die Fußballer, die anders als in den vergangenen Jahren - dieses Mal frühzeitig den Klassenerhalt klar machten. Der Trainer Christian Ringler gehe mit seinen Jungs in diesem Sommer bereits in die vierte Kreisligasaison. Bedauerlich nur, dass sich die Reserve für ihren Trainingsfleiß nicht belohnt habe und im Mittelfeld der B-Klasse festsitze.

Erfolgreich entwickelt sich nach den Worten Kochs die Spielgemeinschaft mit Neukirchen im Jugendbereich. Abzulesen sei das am Aufstiegen der A-, der C- und der D-Jugend in die Kreisklasse. Die B-Jugend behaupte sich weiter in der Kreisliga. "Eine hervorragende Arbeit des gesamten Trainerteams um Gesamtjugendleiter Kurt Pirner", betonte der Vorsitzende.

Die Turnsparte mit der Step-Aerobic-Gruppe, die schon 20 Jahre besteht, und dem Kinderturnen verzeichne einen stetigen Zulauf. Body Styling und Zumba runden das Angebot des Vereins ab.

Als gesellschaftlichen Höhepunkt hob Koch die Kirchweih im Juli heraus. Durch die Einnahmen werde der laufende Betrieb des Vereins mit sichergestellt. Neue Trainingsanzüge für den kompletten Jugendbereich ermöglichten die 1000-Euro-Spende der Raiffeisenbank und 600 Euro von Gerhard Rösch, der seine Betriebsratstantieme von Altana zur Verfügung stellte.

Die meiste Arbeit steckte in der Platzsanierung, die im Juni 2017 begonnen und umgesetzt wurde. Lediglich der Pumpenschacht bereitete im Herbst mit eindringendem Wasser Probleme, die im Frühjahr mit einem Pumpenhäuschen aus der Welt geschafft wurden. Der Zuschussantrag beim Bayerischen Landessportverband könne somit gestellt werden.

Nach einigen Startschwierigkeiten und harter Überzeugungsarbeit in der Geschäftswelt habe der TSV Königstein seine Spendenaktion zum 30. April abgeschlossen. Sie habe einen fünfstelligen Betrag in die Kasse gespült. "Das gesteckte Ziel wurde durchaus übertroffen", zog Koch Bilanz und kündigte an, beim Ehrenabend eine Spendentafel zu präsentieren, auf der alle Geber genannt werden.

Planerisch in Angriff genommen habe der Verein die Erweiterung der Bandenwerbung. Das Metallgrundgerüst mit 54 Metern wurde im April gesetzt, und es stünden bereits Werbepartner für 70 Meter fest. Die Fertigstellung sei bis Ende Juni vorgesehen.

Mit der Gemeinde werde der TSV über den Parkplatz reden. "Er muss dringend saniert werden", erklärte der Vorsitzende. Nötig habe es auch die Terrasse, da bei Starkregen Wasser in den Kellerbereich eindringt.

Bürgermeister Hans Koch zeigte sich angetan vom neu gestalteten Sportgelände. Ihn freute auch die harmonische Zusammenarbeit mit dem FC Neukirchen im Jugendbereich und dem SC Eschenfelden.








Info:

Neuwahlen beim TSV Königstein

1. Vorsitzender: Christian Koch

2. Vorsitzender: Martin Lederer

3. Vorsitzender: Siegfried Köller

Schriftführer: Uwe Pirner

Kassier: Reinhard Pirner

Spartenleiter Fußball:

Marco Ringer

Jugendleiter Fußball: Kurt Pirner

Spartenleiterin Aerobic:

Katja Neuberger

Jugendleiterin Aerobic:

Jutta Wedel

Vereinsrat: Bernhard Pirner, Christian Pirner, Karl-Heinz Fischer, Oliver Strobel, Gerd Pirner.











Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.