21.09.2021 - 13:22 Uhr
KönigsteinOberpfalz

VdK hat Mitgliederzahl in Königstein und Hirschbach seit 1996 verdreifacht

von Externer BeitragProfil

Gleich zwei Aufgaben erfüllte Doris Lehnerer bei der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbands Königstein-Hirschbach im Gasthaus Jägerheim in Pruihausen. Als Vorsitzende eröffnete und leitete sie die Versammlung, als Zweite Bürgermeisterin überbrachte sie die Grüße der Marktgemeinde Königstein.

Nach einer langen Pause seit der Informationsfahrt nach Erlangen zur Ausstellung „Barriere-Sprung“ und einem sehr gut besuchten Vortrag über Cyber-Kriminalität herrschte bei den Mitgliedern Freude darüber, sich wieder persönlich zu sehen. Aktuell sind es im Ortsverband 111 an der Zahl. Diese hat sich seit 1996 mit damals 36 Mitgliedern verdreifacht.

Für einige Jubilare lagen Urkunden und Ehrennadeln bereit, die ihnen die Ortsvorsitzende Doris Lehnerer und Kreisvorsitzende Marianne Kies-Baldasty überreichten. Leonhard Grembler, Friedrich Hagerer und Horst Meidenbauer gehören dem VdK seit 25 Jahren an, Erwin Graf seit 20 Jahren. Auf zehn Jahre Mitgliedschaft blicken Hans Brunner, Sigrid Brunner, Manfred Neidel, Ursula Neidel, Klaus Schedl, Hans Hanfbauer und Gertraud Hiltel zurück. Den nicht anwesenden Jubilaren wurde die Auszeichnung überbracht.

Die Kreisvorsitzende Marianne Kies-Baldasty informierte darüber, dass der VdK Ende 2019 in Deutschland die Mitgliederzahl von zwei Millionen Euro erreicht habe. Allein in Bayern seien es zwischenzeitlich 760 000 Mitglieder, fast 12 000 davon in den 25 Ortsverbänden im Landkreis Amberg-Sulzbach. "Der Sozialverband VdK ist somit der größte Interessenverband für soziale Angelegenheiten und hat auch eine entsprechende Durchsetzungskraft", sagte Kies-Baldasty.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.