13.11.2019 - 13:43 Uhr
KohlbergOberpfalz

Beim Martinszug ein Dankeschön

Die Martinsandacht in der Kirche und dann der Laternenzug zum Rathaus sind Höhepunkte im Kindergartenjahr
von Autor JMLProfil

Der Martinszug startet mit Spiel, Gesang und bunten Laternen in der Kirche. Hier gibt es einen besonderen Moment: In der Andacht wird Kindergartenleiterin Marion Eitel für 25 Jahre Wirken mit einen Blumenstrauß gedankt.

In der Abenddämmerung füllte sich die katholische Ortskirche mit vielen Kindern, Eltern und Großeltern zur ökumenischen Andacht vor dem Martinszug zum Rathaus. Am Altar hatten die Erziehrinnen der „Arche Noach“ die bunte Szenerie des Stadttors von Amiens mit den Kindern nachgebaut. Dort, wo der spätere heilige Martin von Tours dem vor Kälte schlotternden Bettler seinen halben Umhang schenkte, den dann Jesus in Martins Traum um die Schultern trug.

Martin Valeske, der evangelische Pfarrer, nahm in seiner Andacht darauf Bezug und erinnerte an die letzten Worte Martin Luthers auf einem Zettel an dessen Sterbebett. „Wir sind Bettler, das ist wahr“, stand darauf. Der Posaunenchor umrahmte unter Leitung von Hanna Häring diese besondere Feier. Hauptpunkt war jedoch das Spiel der Kinder um die Mantelteilung, das sie gekonnt in Szene setzten. Auch bei den Fürbitten sprachen etliche von ihnen die Texte und sie musizierten in der Runde mit.

Kirchenpfleger Leonhard Steinsdörfer nützte die Gelegenheit, um Marion Eitel, die Leiterin der Einrichtung, mit einem Blumenstrauß für 25 Dienstjahre in Kohlberg ein dickes Dankeschön zu sagen. „Liebe Marion, du hast uns mit deiner Arbeit ein Vierteljahrhundert lang sehr zufrieden gestellt und die Treue gehalten“, lobte er die überraschte Chefin der „Arche Noach“. Die freute sich dort, wo sie am liebsten ist, nämlich im Kreise ihrer Schützlinge.

Mit den Worten „Heute dürft ihr eure Laternen durch die Straßen tragen und damit an die großmütige Tat des Heiligen erinnern“, beendete sie die Feier. Und dann zogen die Kinder singend aus dem Gotteshaus zum Rathaus. Dort gab es Kinderpunsch, Glühwein und Verpflegung.

Die Kinder aus der „Arche Noach“ haben ihre Liedtexte drauf. Kindergartenleiterin Marion Eitel (Zweite von rechts) freut sich mit ihren Helferinnen über die gelungene Martinsfeier.
Kirchenpfleger Leonhard Steinsdörfer dankt der Leiterin Marion Eitel für 25 Jahre Treue zum Kohlberger Kindergarten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.