13.09.2021 - 09:31 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Burschen und Landjugend stehen Spalier für Sarah Rosner und Fabian Haberkorn

Sarah Rosner und Fabian Haberkorn gaben sich am Samstag in Konnersreuth das Jawort. Nach der Trauung warteten ein Ehrenspalier und eine Aufgabe auf die beiden.

Sarah Rosner und Fabian Haberkorn schlossen am Samstagnachmittag in der Konnersreuther Pfarrkirche den kirchlichen Bund fürs Leben. Der Burschenverein Konnersreuth und die Katholische Landjugend Kondrau bildeten ein Ehrenspalier.
von Josef RosnerProfil

In der Konnersreuther Pfarrkirche St. Laurentius schlossen Sarah Rosner aus Kondrau und Fabian Haberkorn aus Konnersreuth am Samstag den Bund der Ehe. Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr nahm die Trauung vor, musikalisch wurde der Gottesdienst von Peter Geyer aus Mitterteich gestaltet.

Nach dem Gottesdienst wurden die frisch Vermählten von Mitgliedern des Burschenvereins Concordia und der Katholischen Landjugend Kondrau im Ehrenspalier erwartet. Die Burschen hatten für das Brautpaar keine leichte Aufgabe: Das gut gefüllte Burschenhorn musste geleert werden, was mit vereinten Kräften aber problemlos gelang.

Blumen streuten die fünf Brautkinder Theo, Theresa, Johanna, Greta und Felicia, als Hochzeitsauto diente ein alter VW Käfer. Gefeiert wurde anschließend in der Petersklause in Großbüchlberg. Wohnen wird das Paar zunächst weiter in Waldsassen, im kommenden Jahr will es aber mit dem Bau eines eigenen Hauses in Konnersreuth beginnen.

Ungewöhnliche Heiratsanträge

Die Hochzeitsbranche zwischen Glücksmomenten und Verzweiflung während der Krise

Schwarzenfeld
Nach dem Gottesdienst musste das Brautpaar das gefüllte Burschenhorn leeren. Im Hintergrund Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.