17.08.2020 - 15:01 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Kinder aus Konnersreuth erkunden den Kohlberg

Die Teilnehmer der Kohlberg-Wanderung zusammen mit den Betreuern von den Freien Wählern Konnersreuth und dem Rauchclub Höflas sowie Wanderführerin Monika Schaffer (hinten rechts).
von Externer BeitragProfil

Die Freien Wähler Konnersreuth und der Rauchclub Höflas beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder am Ferienprogramm der Marktgemeinde. Organisiert hatte man diesmal eine Wanderung zum Kohlberg (Zuckerhut). Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es vom Wanderparkplatz Siebenlindenberg aus zum nahe gelegenen Kohlberg und zur Waldenfelswarte, dem höchsten Aussichtsturm des Fichtelgebirges.

Monika Schaffer vom Fichtelgebirgsverein Arzberg erwartete die Teilnehmer und informierte darüber, dass das 900 Quadratmeter große Areal vom Besitzer Ernst von Waldenfels kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. 1961 wurde der Aussichtsturm auf dem 633 Meter hohen Kohlberg errichtet, 1965 folgte der Bau einer Schutzhütte.

Wie Schaffer weiter berichtete, wurde der Aussichtsturm im Jahr 2017 um zwölf Meter erhöht. Somit ist die Warte nun 32 Meter hoch. Insgesamt 150 Stufen führen hinauf zur Aussichtsplattform, von der man bei schönem Wetter einen herrlichen Rundblick über das Fichtelgebirge, den Steinwald und das nahe gelegene Tschechien genießen kann.

Danach besuchte die Gruppe noch den Feisnitzspeicher bei Haid. Dabei war zu erfahren, dass dieser Stausee einst im Zusammenhang mit dem ehemaligen Kraftwerk in Arzberg entstand. Heute ist das Areal ein Naherholungsgebiet. Abschließend gab es zur Abkühlung für alle Teilnehmer noch ein Eis.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.