30.01.2020 - 10:46 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Kinderhaus soll noch attraktiver werden

Konnersreuther CSU erhält umfassende Einblicke in gemeindliche Einrichtung. Mit 78 betreuten Mädchen und Buben ist das Haus voll ausgelastet.

Eine Gruppe des CSU-Ortsverbandes Konnersreuth schaute sich im Kinderhaus „Mutter vom guten Rat“ um. Einrichtungsleiterin Imke Steinert (Vierte von rechts) informierte die Besucher umfassend, wofür sich Ortsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat Andreas Malzer (Zweiter von rechts) mit einem Buchpräsent bedankte.
von Josef RosnerProfil

Über die aktuelle Situation und künftige Vorhaben informierte sich eine Gruppe des CSU-Ortsverbandes im Kinderhaus "Mutter vom guten Rat". Die Besucher um Ortsvorsitzenden und Bürgermeisterkandidaten Andreas Malzer erfuhren von Leiterin Imke Steinert, dass die Einrichtung bestens in Schuss sei. Betreut werden derzeit 78 Mädchen und Buben, darunter 13 Krippenkinder. Damit sei das Haus voll ausgelastet, wie Imke Steinert mitteilte. Zum Team gehören neben Steinert acht weitere Mitarbeiterinnen.

Enge Zusammenarbeit

Andreas Malzer hob die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Kinderhaus und der Schule hervor, die bedeutend für die Kinder sei. Wichtig sei auch, dass sich die Kinder in der Einrichtung wohlfühlen. Malzer wies darauf hin, dass die Eltern viele Wünsche vorbrächten. Sein Dank galt dem Team des Kinderhauses, dass es darauf eingehe und die Wünsche zum größten Teil auch erfülle. Die Betreuung der Kinder nannte Malzer "spitze". Bei einem Rundgang stellte Imke Steinert die einzelnen Bereiche der Einrichtung näher vor. Durch die neue Außenfläche habe man jetzt noch mehr Möglichkeiten. Imke Steinert erklärte, dass auf dem insgesamt rund 800 Quadratmeter großen Grundstück eventuell ein Zeltplatz und ein kleiner Bolzplatz verwirklicht werden könnten, auch ein Trampolin könnte aufgestellt werden. Dadurch würde das Kinderhaus noch attraktiver werden, zeigte sich Steinert überzeugt. Bezüglich der Bepflanzung der Außenanlagen sei sie schon mit Kreisfachberater Harald Schlöger in Kontakt getreten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.