07.04.2019 - 10:18 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Konnersreuth bekommt moderne Schulturnhalle

Seit einer Woche laufen die Arbeiten für die energetische Sanierung der Schulturnhalle. Mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) wird die Turnhalle auf Vordermann gebracht.

Derzeit wird die Halle im Außenbereich trockengelegt und der Sockel isoliert. Ab 15. April beginnen im Inneren der Halle die Arbeiten mit neuen Fenstern und neuer Deckenbeleuchtung und Heizung. Bis Mitte/Ende Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.
von Josef RosnerProfil

Wie Thorsten Malikowski von der Marktverwaltung mitteilte, ist die Schulturnhalle ein Teil des Gesamtprojekts mit der energetischen Sanierung des Rathauses und dem Bau des Nahwärmenetzes. Für die energetische Sanierung der Schulturnhalle mit Übergang zum ZBS (Zentrum für Bildung und Soziales) wird mit Kosten von einer Million Euro gerechnet. Die Förderung beträgt rund 75 Prozent.

Nun haben die Arbeiten an der Turnhalle begonnen. Erste Maßnahme ist die Trockenlegung im Außenbereich. Dort werden Drainagen verlegt und der Sockel wird fachgerecht isoliert. Weiter erhält die Halle eine neue Außenhaut mit Wärmedämmung sowie einen neuen Notausgang. Die Halle wird aktuell noch vom TSV für Volleyballspiele sowie vom Tischtennisclub für Punktspiele benötigt, so dass im Innenbereich erst ab 15. April mit den Arbeiten begonnen werden kann. Dann werden die Fenster im oberen Bereich der Halle ausgebaut und durch neue ersetzt. Im Anschluss wird eine neue Deckenbeleuchtung eingebaut. Im Zuge der Baumaßnahmen erhält die Halle eine neue Heizung und eine neue Dachhaut mit Photovoltaik- Anlage, das ans Areal-Stromnetz angeschlossen wird. Der Strom wird zur Eigennutzung verwendet. Neue isolierte Fenster erhält der Übergang von der Schulturnhalle zum ZBS.

Die umfangreichen Bauarbeiten werden sich wohl bis Mitte/Ende Oktober hinziehen, ehe die Turnhalle der Schule und den Vereinen wieder uneingeschränkt zur Verfügung steht. Beauftragt mit den Arbeiten wurden überwiegend Firmen aus der Region, heißt es aus dem Rathaus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.