14.06.2019 - 13:35 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Nachwuchs macht sich rar

Rückblick und Neuwahlen: Tischtennisclub Konnersreuth setzt weiter auf Josef Rosner.

Mit dieser Führungsmannschaft geht der Tischtennisclub (TTC) Konnersreuth in die kommenden zwei Jahre. Mit dabei sind (von links) Beate Malzer, Walter Hart, Petra Günthner, Jürgen Grassold, Konrad Rosner, Vorsitzender Josef Rosner, Andreas Malzer und Kornelia Rosner.
von Josef RosnerProfil

Ausgesetzt hat der Tischtennisclub (TTC) Konnersreuth vorübergehend seinen regelmäßigen Trainingsbetrieb. Der Grund ist die energetische Sanierung der Schulturnhalle, wie Vorsitzender Josef Rosner bei der Jahresversammlung im Gasthof Schiml informierte. Er hofft, dass der Zeitplan der Bauarbeiten eingehalten werden kann, weil Anfang Oktober wieder die ersten Heimspiele der neuen Wettbewerbssaison anstehen. Derzeit würden die einzelnen Mannschaft zusammengestellt, so Rosner.

Im sportlichen Bereich werde die Vereinsarbeit immer schwieriger, auch weil sich der Nachwuchs zunehmend rar mache, so der Vorsitzende weiter. In seinem Rückblick verwies er auf den Abstieg der Ersten Herrenmannschaft aus der Bezirksklasse A unter unglücklichen Umständen, die zweite Mannschaft schaffte in ihrer Liga die Vizemeisterschaft. In der neuen Saison werde die "Erste" versuchen, in der Bezirksklasse B um die Meisterschaft mitzuspielen, während die "Zweite" vor allem Spielpraxis sammeln wolle.

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte Josef Rosner unter anderem auch an den Besuch des Tischtennis-Bezirkstags in Altenstadt/WN. Im gesellschaftlichen Bereich habe wieder einmal der Preisschafkopf im Gasthaus "Koundl" in Groppenheim herausgeragt. Ein Dank galt hier Walter Hart, der das Turnier federführend organisierte und betreute. Beim letztjährigen Bürgerfest habe der Verein recht erfolgreich saure Bratwürste verkauft, so Rosner. Nach Jahrzehnten eine Pause eingelegt hat der TTC bei der Beteiligung am gemeindlichen Ferienprogramm. Heuer hätte man eigentlich wieder dabei sein wollen, doch die Turnhallensanierung verhindere dies. Nicht zuletzt erinnerte Rosner an diverse Zusammenkünfte, darunter das Kirchweihessen und der Saisonabschluss.

Keine Änderungen brachten die Neuwahlen. Auch in den kommenden zwei Jahren führt Josef Rosner als Vorsitzender den 1985 gegründeten Verein. Ihn unterstützen als Zweiter Vorsitzender Tobias Braun und Dritter Vorsitzender Walter Hart. Kassiererin ist Beate Malzer, Schriftführer ist Konrad Rosner, Jugendleiterin ist Petra Günthner, Besitzer sind Kornelia Rosner, Andreas Malzer, Jürgen Graßold, Christoph Plaß, Achim Graßold und Peter Bouillon. Kassenprüferinnen sind Kornelia Rosner und Petra Günthner.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.