27.06.2021 - 09:02 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Vereinsleben beim Tischtennisclub Konnersreuth kommt langsam wieder auf Touren

Mit diesem Vorstandsteam geht der Tischtennisclub Konnersreuth in die kommenden zwei Jahre. Mit dabei sind (von links) Petra Günthner, BLSV-Kreisvorsitzender und Vorstandsmitglied Andreas Malzer, Konrad Rosner, Achim Graßold, Beate Malzer, Walter Hart, Tobias Braun, Kornelia Rosner, Jürgen Graßold und Vorsitzender Josef Rosner.
von Externer BeitragProfil

Wie nahezu alle Vereine wurde auch der Tischtennisclub (TTC) Konnersreuth von den Auswirkungen der Corona-Pandemie arg gebeutelt. Der Spielbetrieb ruhte und auch gesellschaftlich gab es kaum Veranstaltungen, die stattfinden konnten. Darauf wies jetzt Vorsitzender Josef Rosner bei der Jahresversammlung im Gasthof „Weißes Ross“ hin. Der Verein besteht jetzt seit 36 Jahren, das Gros der Entscheidungsträger ist seit der Vereinsgründung aktiv mit dabei.

„Wir freuen uns, das ist heute die erste Sitzung, die wir nach langer Zeit wieder in einem Wirtshaus stattfinden lassen können“, sagte Josef Rosner. Im vergangenen Jahr musste die Jahresversammlung ausfallen. Im gesellschaftlichen Bereich fand nur der Preisschafkopf im Gasthaus „Koundl“ in Groppenheim statt. Dank galt einmal mehr Walter Hart, der die Organisation übernommen hatte. Stattgefunden hat 2020 auch eine Saisonabschlussfeier, doch konnten die aktiven Spieler aus Tschechien schon damals nicht mehr teilnehmen. Ansonsten ruhte das Vereinsleben, „weil einfach nichts mehr möglich war“, wie der Vorsitzende feststellte. Kassiererin Beate Malzer berichtete von finanziell geordneten Zahlen, was die beiden Kassenprüferinnen Kornelia Rosner und Petra Günthner bestätigten. Festgestellt wurde, dass durch fehlende Veranstaltungen Einnahmen weggebrochen sind. Für den sportlichen Bereich berichteten Konrad Rosner (1. Herrenmannschaft) und Walter Hart (2. Herrenmannschaft) davon, dass der Spielbetrieb komplett zum Erliegen kam. Beide Mannschaftsführer hoffen, dass die Spieler trotz Corona-Pause dem TTC weiter die Treue halten. Ein Problem ist, dass die Spieler aus Eger (Cheb) schon seit längerer Zeit nicht mehr in Konnersreuth waren, zumal die Grenzen mitunter geschlossen waren. Die erste Herrenmannschaft gehört weiter der Bezirksklasse A an, die zweite Mannschaft spielt in der Bezirksklasse D. Die Gegner kommen ausschließlich aus dem benachbarten Oberfranken und Waldershof.

Mit den Neuwahlen stellte der TTC die Weichen für die kommenden zwei Jahre. Vorsitzender bleibt Josef Rosner, sein Stellvertreter Tobias Braun, Dritter Vorsitzender Walter Hart. Das weitere Vorstandsgremium bilden Kassiererin Beate Malzer, Schriftführer Konrad Rosner und Jugendleiterin Petra Günthner. Besitzer sind Kornelia Rosner, Andreas Malzer, Jürgen Graßold, Christoph Plaß, Achim Graßold und Peter Bouillon. Die Finanzen des Vereins prüfen Kornelia Rosner und Petra Günthner.

In der neuen Saison sollen wieder zwei Herrenmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen, wenn denn gespielt wird. Die offizielle Saisoneröffnungsfeier ist am Samstag, 31. Juli, ab 18 Uhr im Gasthof „Weißes Ross“. Bis dahin will der Verein Klarheit haben, ob die Corona-Pandemie wieder einen normalen Spielbetrieb zulässt. Den Dank für das Engagement überbrachte BLSV-Kreisvorsitzender und Marktrat Andreas Malzer. Er rief dazu auf, sich von Corona nicht mürbe machen zu lassen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.