10.01.2021 - 15:15 Uhr
Kornthan bei WiesauOberpfalz

Feuerwehr Voitenthan stellt neues Fahrzeug in Dienst

Die Feuerwehr Voitenthan startet mit einem fabrikneuen Fahrzeug ins Jahr 2021. Möglich macht dies eine Investition der Gemeinden Wiesau und Friedenfels. Abgeholt und vorgestellt wurde die Ersatzbeschaffung vor wenigen Tagen.

Das neue Fahrzeug präsentierten (von links) die Bürgermeister aus Friedenfels und Wiesau, Oskar Schuster und Toni Dutz, sowie Kommandant Daniel Bächer, Vorsitzender und Kreisbrandmeister Florian Trießl und Kreisbrandrat Andreas Wührl.
von Werner RoblProfil

Die Voitenthaner Wehr kann gleich mit zwei Besonderheiten aufwarten. Die Pflichtaufgabe Feuerwehr teilen sich die Gemeinden Wiesau und Friedenfels. Die Aufsplittung ist – wie Bürgermeister Toni Dutz immer betont – „ein Überbleibsel der Gebietsreform“. Die weitere Besonderheit ist das Gerätehaus der Voitenthaner Feuerwehr: Es steht – anders als man vermuten möchte – nicht in Voitenthan, sondern im nahe gelegenen Dorf Kornthan. Um ein neues Fahrzeug beschaffen zu können, mussten die Voitenthaner Brandschützer also gleich zwei Gemeinderatsgremien überzeugen.

Im Beisein von Bürgermeister Toni Dutz aus Wiesau und dessen Friedenfelser Amtskollegen Oskar Schuster wurde die Ersatzbeschaffung dieser Tage vorgestellt. Dazu eingeladen war auch Kreisbrandrat Andreas Wührl. Nach Angaben aus der Gemeindeverwaltung Wiesau handelt es sich beim neuen Fahrzeug um einen 120 kW starken Mercedes-Benz vom Typ 516 CDI Sprinter. Angeschafft wurde es zum Preis von insgesamt 99.338 Euro. Im Kaufpreis enthalten ist der Einbau eines Tragkraftspritzensatzes. Die entsprechenden Kosten bezifferte die Verwaltung auf rund 59.000 Euro. Der voraussichtliche Gesamt-Eigenanteil für den Markt Wiesau beträgt 47.638 Euro. Dabei berücksichtigt wurde die vereinbarte Beteiligung aus Friedenfels (27.500 Euro) und die derzeit noch geschätzte Förderung in Höhe von circa 24.200 Euro.

„Damit ist die Freiwillige Feuerwehr auf dem neuesten Stand“, betonte Wiesaus Bürgermeister Toni Dutz. „Ich freue mich, dass die Feuerwehr mit ihrem Auto Leben retten, Menschen und Sachgüter noch besser schützen kann.“ Der Friedenfelser Bürgermeister Oskar Schuster erinnerte an den Zuständigkeitsbereich A 93 und fügte hinzu: „Das Geld wurde gut angelegt.“ Schuster gratulierte zum „tollen Fahrzeug“. Die Feuerwehr modern auszustatten sei nicht nur eine Pflichtaufgabe der Kommunen. „Die Anerkennung der beiden Gemeinden spiegelt sich in der Bereitschaft wider, die Feuerwehren stets zu unterstützen und gut auszustatten“, unterstrich Schuster in seiner Ansprache. Zur Neuanschaffung gratulierte auch Kreisbrandrat Andreas Wührl. „Das Vorgängerfahrzeug leistete seit Juni 1993 gute Dienste.“ Das neue Fahrzeug sei genau das richtige für die Feuerwehr Voitenthan, unterstrich der Kreisbrandrat aus Wiesau.

Leistungsstarke Technik steckt im neuen TLF 4000 der Feuerwehr Kemnath

Kemnath
Das Ersatzfahrzeug der Voitenthaner Feuerwehr kostete rund 99.000 Euro.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.