01.05.2020 - 14:21 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Krummennaaber malen sich ihre Maibäume

Eigentlich gab es heuer kein Maibaumaufstellen. Das war aber für die Krummennaaber kein Problem. Sie malten sich einfach ihre Bäume. Und sogar der Maibaumklau durfte nicht fehlen.

Das Krummennaaber Maibaumteam malte an verschiedenen Orten im Dorf mehrere Maibäume auf den Boden.
von Andreas HeinzProfil

"Leider können wir euch heuer keinen Maibaum servieren, jedoch könnt Ihr euch euren eigenen kreieren", lauteten die ersten Worte auf den Infozetteln an die Bürger. Das Maibaumteam Krummennaab und die Feuerwehr Thumsenreuth verlagerten damit die Maibaumfeste auf die Grundstücke der Bürger. Dazu bekam jeder Haushalt zwei Kreiden in den Postkasten geworfen, um in den Höfen, Eingängen oder auf den Straßen einen eigenen Maibaum zu gestalten. Insgesamt verteilte die Truppe über 1400 Malkreiden - auch die beiden Kinderhäuser nahmen das Vorhaben begeistert auf. Die Kindergartenkinder griffen sofort zur Kreide und malten voller Motivation an ihren eigenen Frühlingsboten mit. Bei den Steinwaldwichteln in Premenreuth wurde sogar eine Leiter benötigt und Leiterin Karin Krenkel begann wagemutig von oben, die Baumspitze zu malen.

Die Organisatoren riefen alle Künstler auf, ihnen ein Foto von ihrem Gemälde über einen Messengerdienst zu senden. Aus allen eingesendeten Kunstwerken wird eine große Fotocollage erstellt, auf einem großen Papier ausgedruckt und in den nächsten Tagen an den beiden Orten in der Gemeinde aufgestellt, wo normalerweise der Maibaum zu dieser Zeit immer steht. Die dezentrale Malaktion stieß auf Begeisterung in der Bevölkerung und das kleine Organisationsteam freute sich über viele Fotos.

Leider spielte das Wetter am 1. Mai in Krummennaab nicht immer mit und es zogen immer wieder einige Regenschauer auf. Nicht alle Bäume konnten dem Regen trotzen und wurden "heimtückisch vom Wettergott im Nu geklaut", schreiben die Organisatoren. Die standfesten Bäume können am Wochenende bei einem Spaziergang vorbei am Feuerwehrhaus, der katholischen Kirche über das Rathaus in den Bürgerpark zur evangelischen Kirche noch bestaunt werden. Die angefallenen Kosten für die Straßenmalkreiden wurden aus dem Erlös der vergangenen Krummennaaber Maibaumfeste gemäß dem Motto "Von Bürger für Bürger" getragen.

Am Eingang zu den Steinwaldwichteln in Premenreuth malten die Kinder mit ihren Erzieherinnen einen Maibaum an die Wand.
Auch die Kinder vom Kinderhaus St. Marien gestalteten ihren eigenen farbfrohen Maibaum.
Maibaum vorm Rathaus
Maibaum vorm Krummennaaber Rathaus.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.