11.07.2021 - 11:32 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Mädchen und Buben der Grundschule Krummennaab besuchen Kläranlage

Die Klasse 4b der Grundschule Krummennaab besuchte nach dem Distanzunterricht die Kläranlage der Gemeinde vor Ort.
von Externer BeitragProfil

Was passiert in der Kläranlage? Wie wird aus unserem Abwasser wieder Brauchwasser? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Schüler der Klasse 4b der Grundschule Krummennaab während des Distanzunterrichts. Nun war es soweit und die Kinder durften die für 4 Millionen Euro neu umgebaute Kläranlage in Krummennaab besuchen. Frisch getestet machten sich die 15 Schüler mit ihrer Klassenleiterin Sigrid Reger-Scharf auf den Weg. Roland Beyer, der Klärwärter begrüßte die Klasse und gab einige Sicherheitstipps. Dann erklärte er ihnen die einzelnen Vorgänge in der Kläranlage.

Eine Schnecke bringt das Abwasser nach oben. Zuerst setzen sich grober Schmutz und Sand ab. Roland Beyer zeigte einen großen Müllsack voller Schmutz, der sich innerhalb eines Abends und einer Nacht angesammelt hatte. Eindrucksvoll und anschaulich erläuterte er wie sich der feine Schmutz auch mit Hilfe von Bakterien absetzt und zu Schlamm gepresst wird, der abtransportiert und schließlich verbrannt wird. Alle waren überrascht, wie klar das Wasser nach der „anfänglichen Schmutzbrühe“ dem Bach zugeleitet wird.

Zum Schluss präsentierte der Klärwärter verschiedene Gegenstände, die in der Kläranlage ankamen. Die Schüler staunten nicht schlecht über einen Wurfball aus der Schule, Plastikfiguren, Teelöffel und sogar ein halbes Gebiss. Alle Schüler erhielten noch ein Getränk und eine Süßigkeit als Wegproviant.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.